Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE WHISKEY FOUNDATION - Blues & Bliss
Band THE WHISKEY FOUNDATION
Albumtitel Blues & Bliss
Label/Vertrieb Sun King Music/Broken Silence
Homepage www.thewhiskeyfoundation.de
Verffentlichung 03.11.2017
Laufzeit 43:48 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Mnchener Blues Rock Quintett The Whiskey Foundation lie vor vier Jahren mit ihrem Debt "Take The Walk" erstmals aufhorchen. Danach kam zwei Jahre spter der Nachfolger "Mood Machine" in die Regale und die Band durfte schon fr Deep Purple und sogar fr die Rolling Stones das Publikum anheizen! Das passt rein musikalisch gesehen beides, denn diese Gruppe bewegt sich auch auf ihrem dritten Langeisen sehr sicher zwischen Blues, Rock und Boogie Woogie. Dafr sorgen nicht nur die grundsoliden und erdigen Rhythmen, sondern auch Instrumente wie die Blues Harp, Honkey Tonk Piano und/oder die Schweineorgel, die manchmal sogar gemeinsam die elektrische Gitarre in die Zange nehmen ("Funk The Boogie"). Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die Wahnsinns-Stimme des Frontmanns Murat Kaydirma, der den Songs ihren Stempel aufdrckt. Der Typ klingt, als wrde er jeden Morgen nach dem Zhneputzen anstatt mit Mundwasser mit dem im Bandnamen enthaltenen Getrnk gurgeln! Das alles klingt ungemein authentisch und roh, was die warme Produktion noch unterstreicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass The Whiskey Foundation beim Einspielen auf analoge Technik zurckgreifen. Paten fr ihren Sound sind die 60er und die frhen 70er Jahre, wobei psychedelische Klnge nicht die ganz groe Rolle spielen. Hrt man z.B. "Chimes At Midnight", fhlt man sich schnurstracks in einen verrauchten Blues-Club irgendwo in die Sdstaaten versetzt. "Unspoken Dreams" ist dann eine emotionale Jazz-Ballade, die ich mir gut in einem James Bond Film mit Sean Connery vorstellen knnte, ein verdammt geiles Stck! Den krnenden Abschluss dieser feinen Melange der Stile bildet dann das 10-mintige "Soul Man" mit hohem Jam-Faktor, bei dem The Whiskey Foundation dann alle ihre Register zieht, Soul mit Trompete und Sax selbstverstndlich inbegriffen! Sehr starkes Statement einer Band, die sich in der deutschen Blues Szene ziemlich weit vorne einreihen msste!
   
<< vorheriges Review
SITKA - Zugvogel
nchstes Review >>
TRIVIUM - The Sin And The Sentence


Zufällige Reviews