Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SITKA - Zugvogel
Band SITKA
Albumtitel Zugvogel
Label/Vertrieb Flowerstreet Records/Rough Trade
Homepage www.facebook.com/sitkamusik
Verffentlichung 03.11.2017
Laufzeit 50:02 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Deutschrock mal ganz anders als gewhnlich ist hier von Sitka, einer Band aus Ravensburg in der Nhe vom Bodensee zu hren. Hie so nicht mal eine Freitag Abend Krimi-Serie? Ist aber auch ein Stdtchen in Alaska. Wre mal interessant zu wissen, wonach sich die Jungs benannt haben. Zuerst muss ich mal ein Lob an die Designer aussprechen, das aufwendig, schmucke und dreiteilig aufklappbare Digipack mit schnem Cover sowie feinem Booklet incl. Texten macht allein optisch einiges her! Da wurde sicherlich viel Geld in die Hand genommen. Und was das Beste ist, die zu hrende Musik besttigt diesen guten ersten Eindruck auch noch. Grundstzlich wird harte Rockmusik geboten, die ich im Retro-Genre einordnen mchte. Erinnert mich manchmal an die ersten Sachen von Selig, die ja ebenfalls musikalisch in den Siebzigern zuhause waren. Auch die sehr guten und teilweise sehr sozialkritischen Texte ("Oppa Meier-Schulze" oder "Haiattacke") lassen diesen Vergleich zu, genauso wie die starke Stimme des Sngers, der sich Magga nennt. Teilweise geht die Post ganz schn ab ("Chihuahua" oder "Endgegner Warteschleife"), doch passen Texte, Vocals und Arrangements immer sehr gut zusammen. Ich finde es ehrlich gesagt richtig klasse, dass diese Band in deutsch singt, denn so macht diese Geschichte erst richtig Sinn! Und dass das so gut funktioniert finde ich umso erstaunlicher, wenn ich auch nicht vorhersagen mag, ob diese Musik von vielen gehrt wird. Verdient htten es Sitka meiner Meinung nach auf alle Flle, wenn auch nicht alle Lieder sofort in Ohr und Hirn gehen ("Soharia-Magdalena"). Doch so eine Ballade wie "Seelenrakete" ist schon wirklich toll, da knnten sich die ganzen deutschen, zur Zeit angesagten Stars mal ne Scheibe abschneiden. Musik fr Herz, Tanzbeine und Hirn gleichermaen, ziemlich geil, so hrt euch nur das Titelstck an, dann wisst ihr Bescheid! Cool, anders und nicht nur fr Deutschrock-Fans mal eine Erfahrung wert.
   
<< vorheriges Review
BEAST IN BLACK - Berserker
nchstes Review >>
THE WHISKEY FOUNDATION - Blues & Bliss


Zufällige Reviews