Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WYKKED WYTCH - Nefret
Band WYKKED WYTCH
Albumtitel Nefret
Label/Vertrieb Demolition/Dreamcatcher Records
Homepage www.wykkedwytch.com
Verffentlichung 15.11.2004
Laufzeit 38:12 Minuten
Autor Markus Mwis
Bewertung 2 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
WYKKED WYTCH, seltsamer Name. Allerdings mutet hier nicht nur der Name, sondern auch die Musik komisch an. Der Stil liee sich am ehesten als Black-Gothic-Death-Gemisch beschreiben, was jedoch nicht auf jeden Song zutrifft. Jeder Song hat hier seinen eigenen, anderen Klang. So geben sich beispielsweise Gtheborg Death, Black Metal und ein Song im CHIMAIRA-Stil neben Goth-Metal auf diesem Album ein unfrhliches Stelldichein, wenn man von den Ohren des Hrers ausgeht. Der einzige rote Faden durch alle Songs sind die Vocals, die doch tatschlich von einer Frau "gesungen" werden. Sie kreischt und grunzt sich durch jeden recht langweilig dargebotenen Song und lsst sogar ab und an mal eine cleane Gesangspassage hren. Das htte sie allerdings besser mal gelassen, denn sie scheint es kaum zu beherrschen und diese Eskapaden lassen das gesamte Soundgebilde nur noch komischer erklingen.
Die Abmischung klingt jedoch recht fett. Manko an der ganzen Geschichte: Drums und Vocs decken an sehr vielen Stellen den Rest der Band einfach zu. Dazu kommt dann noch die Tatsache, dass die CD recht schnell langweilig wird. Selbst die unterschiedlich klingenden Songs knnen nichts daran ndern. Bliebe die Frage, wie die Musik wohl mit anderen Vocs klingen wrde. Ich denke, da sollten sich gewisse Leute in der Band und beim Label wirklich mal Gedanken machen, auch wenn Frontfrau Ipek die eigentliche Organisation in der Band innehat. So verwundert es nicht, dass trotz aller Szene-Knner bei Produktion und Layout die Band ihre Finger mit drin hat. Komisch, dass dabei so etwas herauskam.
Fazit: Das neue Album von WYKKED WYTCH ist ein Silberling, den die Welt nicht braucht. Ob es sich mit der Band genauso verhlt, bleibt jedermanns Urteilsvermgen selbst berlassen. Trotz allen Fachmnnern die hier mitgewirkt haben: ein sehr mageres Ergebnis.
   
<< vorheriges Review
AMORAL - Wound Creations
nchstes Review >>
AJATTARA - Tyhjyys


 Weitere Artikel mit/ber WYKKED WYTCH:

Zufällige Reviews