Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NAZCA SPACE FOX - Nazca Space Fox
Band NAZCA SPACE FOX
Albumtitel Nazca Space Fox
Label/Vertrieb Tonzonen Records
Homepage www.facebook.com/nazcaspacefox
Verffentlichung 2017
Laufzeit 49:19 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mgt ihr Postrock und Instrumental Rock der Sorte Frames, Long Distance Calling? Dann seid ihr beim deutschen Trio Nazca Space Fox genau richtig! Das selbst betitelte Album hat ein tolles, simples Herbstcover und beinhaltet "nur" sechs Lieder, diese aber fters mit berlnge, so dass hier drei kurze Songs mit vier Minuten und drei zwischen 10 und 14 Minuten auf der CD gelandet sind. Die Gitarre ist der Chef im Ring und gibt tolle Melodien frei die zum Trumen und Seele baumeln einladen. Einen kleinen Schuss Prog denke ich auch hier heraus zu hren. Auch lngere Solos und sphrische Phasen sind hier natrlich Pflicht. Ansonsten bilden die Musiker eine gute Einheit und haben einen dichten Klangteppich gewoben bei dem auch der Sound stimmt. Stefan, Heiko und Matze haben hier tolle Kopfhrermusik fr die Abendstunden kreiert die sich vor den bekannteren Vertretern dieses in Deutschland recht beliebten Genres sicherlich nicht verstecken muss, wenn auch die eigene Note einen Tick grer sein knnte.
Vinylfans wird es freuen, dass hier auch eine 500er Auflage zu haben sein wird.
Wer sich fragt, woher der Bandname kommt sollte mal die Nazcar Linien in Sdamerika nachschlagen, dass sind Figuren die so gro in Stein geritzt sind, dass man sie aus dem Weltraum sehen kann.
Gutes Debt!
   
<< vorheriges Review
DESECRATOR - To The Gallows
nchstes Review >>
THE WHITE BUFFALO - Darkest Darks, Lightest Lights


Zufällige Reviews