Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EMIL BULLS - Kill Your Demons
Band EMIL BULLS
Albumtitel Kill Your Demons
Label/Vertrieb Afm Records/Soulfood
Homepage www.emilbulls.de
Alternative URL www.facebook.com/emilbullsofficial
Verffentlichung 29.09.2017
Laufzeit 46:22 Minuten
Autor Tony Werner
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Crossover Urgestein aus Mnchen meldet sich zurck und beglckt ihre Fans nach dreijhriger Albumabstinenz mit ihrem neuesten Werk "Kill Your Demons" Ihr vorheriges Album "Sacrifice to Venus" ist eine Comeback Platte par excellence, es setzt ein fulminantes Lebenszeichen und legt die Latte fr den neuen Silberling extrem hoch. Doch um eins vorweg zu nehmen, Emil Bulls setzen fast nahtlos dort an wo sie aufgehrt haben: treibende, groovige Gitarrenriffs, groe Melodien, welche dieses Mal das Album dominieren, Gangshouts, Sing-a-Longs, eine ordentliche Schippe Metal, und machen "Kill Your Demons" zu einem echten Hrgenuss und lsst in Sachen Ideenvielfalt und Abwechslung keine Wnsche offen.. Dabei geben sich die Songs noch eine Spur eingngiger und fokussierter, sind prgnant und auf den Punkt ohne unntigen Schnick Schnack. Eine wahre Hymne ist "Once and for All", welche sich auch als erschreckend radiotauglich rausstellt, aber im positiven Sinn. Natrlich stehen dann auch Songs wie "Kill Your Demons", "Mt. Madness" oder "Gone Dark" im krassen Gegensatz, welche von vorn herein das Gaspedal durchtreten und voll auf dein Gesicht zu halten. Der Klang der Scheibe ist ber alle Zweifel erhaben und lsst fr den gewillten Metal Konsumenten keine Wnsche offen. Einmal mehr zeigen die Mnchner dass auch Emil Bulls drin ist wo Emil Bulls drauf steht und beweisen, mit einem guten Hndchen fr Songs und dem Einsatz der ntigen Hrte, dass hier noch lange nicht Ende der Fahnenstange ist. Danke fr ein wirklich groes Album!
   
<< vorheriges Review
TORSO - Limbs
nchstes Review >>
MINOTAURO - Apocalyptic Sense


 Weitere Artikel mit/ber EMIL BULLS:

Zufällige Reviews