Navigation
                
22. September 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PENTAKILL - II  Grasp of the Undying
Band PENTAKILL
Albumtitel II Grasp of the Undying
Label/Vertrieb Riot Games
Homepage pentakill.leagueoflegends.com
Verffentlichung 04.08.2017
Laufzeit 45:52 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"League of Legends" ist ein berhmtes Online-Rollenspiel und hat nun auch einen virtuelle Band die digital ein Album und Videoclips heraus bringt. 2014 erschien schon erfolgreich eine EP und jetzt das Album "Pentakill II: Grasp Of The Undying". Ich war megaskeptisch! Doch nach ein paar Sekunden Feuer und Flamme da der gutklassige Melodic / Power Metal mit einer der Gnsehautsnger dieser Zeit geadelt wird, Jorn Lande (Avantasia, Ex-Masterplan). Er singt den Lwenanteil der Stcke, whrend ab und an Battle Beasts Noora Louhimo das Mikro schwingen darf wie beim passend betitelten "Tear Of The Goddess" und noch bei "Frozen Heart". Die Dame war nicht unbedingt ntig, macht aber ihre Sache gut, dazu kommt noch ein instrumentales Zwischenstck und ein fettes, sieben Minuten Outro ohne Gesang. Kurioser weise singt noch ein gewisser Per Johansson zwei Lieder, wobei er voll nach Lande tnt. Entweder ist das ein Infofehler oder der Herr singt nur im Hintergrund mit. Die beteiligten Instrumentalisten sind in der Metalszene total unbekannt, weshalb ich sie hier nicht erwhne, whrend Ex-Mtley Cre Drummer Tommy Lee das recht moderne Lied "The Hex Core mk-2" trommelte. Wenn man das mal ausklammert, ist es eine recht homogene Scheibe geworden.
Fazit: Besser als manch echte Band und fr Jorn Lande Fans ein Muss!
   
<< vorheriges Review
KAVRILA - bright
nchstes Review >>
REX BROWN - Smoke On This


Zufällige Reviews