Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

QUIET RIOT - Road Rage
Band QUIET RIOT
Albumtitel Road Rage
Label/Vertrieb Frontiers/Soulfood
Homepage www.quietriot.band
Verffentlichung 04.08.2017
Laufzeit 51:16 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach dem wir vor Monaten das Comeback von QUIET RIOT bereits im April besprochen haben, wurde die Scheibe im letzten Moment zurckgezogen, da der eingeplante Snger Seann Nichols nicht wirklich so freiwillig, wie von mir angedeutet, die Band verlie und man ihn durch James Durbin ersetzte. Das Problem lag nun wohl dahingehend, dass es Rechte seinerseits am Songwriting und an den Texten gab. Um diese Schwierigkeiten zu umgehen, wurde das Album noch einmal berarbeitet und unterscheidet sich nun vom ursprnglich geplanten in der Form, dass Lyrics umgendert und Reihenfolge der Songs vertauscht wurden. Ansonsten ist "Road Rage" immer noch eine gut gelungene Rockscheibe geworden, die sich im Gesamtkatalog der Band sehr gut behaupten kann, wie ihr dies in der Review vom April nachlesen knnt. Das Ganze hat natrlich nun einen recht faden Beigeschmack und rechtliche Streitigkeiten mit dem ehemaligen Snger drften nicht ausgeschlossen sein, der in Interviews kein gutes Haar an QUIET RIOT-Boss Frank Banali lsst. Schauen wir mal wohin sich die Band entwickelt und was sie in nchster Zeit auf die Beine stellen kann.
   
<< vorheriges Review
WILL HOGE - Anchors
nchstes Review >>
DEMON EYE - Prophecies And Lies


 Weitere Artikel mit/ber QUIET RIOT:

Zufällige Reviews