Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

UNLEASH THE ARCHERS - Apex
Band UNLEASH THE ARCHERS
Albumtitel Apex
Label/Vertrieb Napalm Records / Universal
Homepage www.unleashthearchers.com
Verffentlichung 02.06.2017
Laufzeit 60:37 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das vierte Album der Kanadier Unleash The Archers nennt sich "Apex" hat ein zeitloses Fantasycover mit Stil und schliet gut an den ebenso starken Vorgnger von 2015 an. Inhaltlich hat Frontfrau Brittney Hayes eine Geschichte verfasst (schlafender Held im Berg, kmpft fr Frieden, bse Hexe als Gegner usw.) die hier als Konzept die als solche die Musik nicht strt oder beeinflusst, da hier keine Sprecher, Intros-oder Outros am Start sind. Bei "Apex" regieren wuchtige Drums, starke Twingitarren-Riffs und die voluminse Stimme von Frontfrau Brittney die weder grunzen muss, noch die Operndiva spielt um zu berzeugen. Diversen old school Freaks wird die Produktion zu modern sein, mir ballert das genau richtig rein und die Lieder sind in Sachen Laufzeit von vier bis acht Minuten relativ variabel. Die Geschwindigkeit ist gerne Uptempo, bei den berlangen Liedern wie "Fales Walls" wird es auch mal epischer und langsamer samt Melodicsolo, was der Truppe auch verdammt gut steht. Die Scheibe macht echt sehr Spa, was die Band noch besser machen kann sind die Unterschiede zwischen den Liedern zu verstrken, ansonsten ist das eine Topplatte die bestimmt gut live rockt mit Orden Ogan auf Europatournee im Herbst 2017!
   
<< vorheriges Review
VENOM INC. - Av
nchstes Review >>
EXIT EDEN - Rhapsodies In Black


 Weitere Artikel mit/ber UNLEASH THE ARCHERS:

Zufällige Reviews