Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AN EROTIC END OF TIMES - Chapter One
Band AN EROTIC END OF TIMES
Albumtitel Chapter One
Label/Vertrieb Echozone/Soulfood
Homepage https://www.facebook.com/aneroticendofti...
Verffentlichung 02.06.2017
Laufzeit 37:05 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
An Erotic End Of Times drehen etwas die Zeit zurck auf ihrem Erstlingswerk, das den einfachen Namen "Chapter One" trgt. Den Hrer erwartet eine gelungene Mischung aus Gothic Wave der 1980er, Dark Rock, Doom und Metal-Elementen. Man darf es als ein ansprechendes Werk bezeichnen, was schon beim echt gelungenen Artwork des Covers anfngt. Der Snger erinnert mich dabei an einen Hybrid aus Joy Division, Andrew Eldritch und Nick Holmes, wobei letzterer eine eher untergeordnete Rolle spielt. Dass Snger Philippe Politische Philosophie studiert hat, kommt der Scheibe auch echt zugute, so dass nicht nur die Musik, sondern auch die Texte die bezweckte Endzeitstimmung gut vermitteln. Vom Musikalischen gesehen haben die Franzosen ein echt solides Werk geschaffen, was aber leider in der Gesamtheit einen echten Hhepunkt vermissen lsst. Insgesamt fehlt die letzte Wucht, um die Stimmung bedrohlicher wirken zu lassen und man verliert sich dann doch vielleicht ein wenig zu sehr in Melancholie.

Fazit: An Erotic End Of Times haben ein echt interessantes Erstlingswerk verffentlicht, dem es in der Gesamtheit aber etwas an Biss fehlt. Leute, die auf Weltschmerz und dstere Musik stehen, sollten aber Spa an der Scheibe haben. Statt eines Anspieltipps habe ich einen Temperatur-Tipp fr Euch, die Platte ist nicht dafr gedacht, sie bei 41 Grad in der Dachwohnung zu hren, wie ich es getan habe, sondern eher was fr die Herbst- und Wintermonate.
   
<< vorheriges Review
HAUDEGEN - Blut, Schwei & Trnen
nchstes Review >>
UNISONIC - Live In Wacken (CD + DVD)


Zufällige Reviews