Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Live at Wacken 2016- 27 Years Faster Harder Louder (2DVD & 2CD)
Band V.A.
Albumtitel Live at Wacken 2016- 27 Years Faster Harder Louder (2DVD & 2CD)
Label/Vertrieb Wacken Records/ Silver Linings Music
Homepage www.wacken.com
Verffentlichung 21.07.2017
Laufzeit 77:44 & 77:16 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Alle Jahre wieder gibt es vom "Wacken Open Air" eine Nachlese auf CD und DVD. 2017 hat man die Aufnahmen von 2016 als Digipack mit zwei CDs und zwei DVDs zusammen gefasst, was eine sinnvolle Sache war und so der Fan ganz viel Material bekommt. Seit einiger Zeit verzichten die Macher auf teils langweilige bis berflssige Interviews und Aufnahmen der Fans im Gelnde des Megafestivals. So bietet man 54 Clips (!), oft zwei Lieder pro Band mit total unbekannten Newcomern wie Auon, Profamer, Zombies Ate My Girlfriend, Myrkur oder Buffalo Summer. Dazu packt man echt viele Stars wie die teilweise oft hier auftretenden Axel Rudi Pell, Saxon, Tarja, Unisonic,Bullet For My Valentine, Steel Panther oder Therion und garniert das Ganze mit einigen Bands aufs dem Bekanntheitsmittelfeld wie 1349, Bury Tomorrow, The Vintage Caravan oder die Barb Wire Dolls. Die recht bekannten Bands berwiegen aber und von hart bis zarter ist alles vorhanden, so dass ich hier von einem gelungenen Querschnitt der natrlich gut gefilmt, geschnitten wurde und mit ordentlichem Ton ausgestattet ist. Was die Jungs von Torfrock hier zu suchen haben, kann ich mir aber nicht erklren! Bei den zwei CDs gibt es natrlich ein paar Lieder weniger, aber satte 36 Tracks die auch alle auf der DVD gelandet sind, hier gibt es halt nur einen Song pro Band. Die richtig groen Acts wie Iron Maiden oder Foreigner gaben natrlich keine Freigabe fr Lieder, aber auch diverse kleinere Acts findet man warum auch immer nicht auf den vier Silberlingen. Obendrauf gibt es ein nettes Booklet mit Linernotes, Bildern und einer unglaublich langen Liste mit allen beteiligten Firmen und Personen der Veranstaltung. Als Nachlese von Konzertbesuchern ist dieses Package sicherlich eine gute Sache!

Disc 1
? 1. Big Mouth - Phil Campbell And The Bastard Sons
? 2. Alte Liebe Rostet Nicht - Hmatom
? 3. Battering Ram - Saxon
? 4. Triumph Of Death - Vader
? 5. Demonic Supremacy - Tsjuder
? 6. Despondent Souls -Immolation
? 7. Screamager - Therapy?
? 8. 78 - Michael Monroe
? 9. Expand Your Mind- The Vintage Caravan
? 10. Man On Fire - Bury Tomorrow
? 11. Dead Dawn - Entombed A.D.
? 12. Born To Be Epic - Equilibrium
? 13. Fatherland - Die Krupps
? 14. Rock The Nation - Axel Rudi Pell
? 15. Take It Like A Band - Girlschool
? 16. Holocaust - Ektomorf
? 17. Prelufthammer B-B-Bernhard-Torfrock
? 18. Havoc - Eluveitie

Disc 2
? 1. Bullet for my Valentine - Tears don't fall
? 2. Tarja - No Bitter End
? 3. 1349 - Sculptor of Flesh
? 4. Red Fang - Prehistoric Dog
? 5. Unisonic - Unisonic
? 6. Caliban . Paralyzed
? 7. Eskimo Callboy - Muffin Purper-Gurk
? 8. Borknagar - Colossus
? 9. Metal Church - Gods of Second Chance
? 10. Therion - Son of the Staves of Time
? 11. Steel Panther - Community Property
? 12. Steak Number Eight - Black Eyed
? 13. Triptykon - Morbid Tales
? 14. Buffalo Summer - Money
? 15. Barb Wire Dolls - Heart Attack
? 16. Arch Enemy - War Eternal
? 17. Budderside - Pain
? 18. Dio Disciples - Stargazer
   
<< vorheriges Review
EDGUY - Monuments
nchstes Review >>
BILLION DOLLAR BABIES - The Game


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews