Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AND THERE WILL BE BLOOD - Obitus
Band AND THERE WILL BE BLOOD
Albumtitel Obitus
Label/Vertrieb Deafground Records / Rough Trade
Homepage www.facebook.com/andtherewillbeblood
Verffentlichung 09.06.2017
Laufzeit 43:13 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
AND THERE WILL BE BLOOD kommen aus Osnabrck und legen mit "Obitus" ihr Debut vor. Die Band existiert seit gut sechs Jahren und hatte in der Vergangenheit zwei EPs verffentlicht. Nun ist es mit dem Erstlingswerk nicht immer ganz einfach. Im Falle von "Obitus" macht die Band aber einiges richtig. Die Qualitt der Produktion ist stimmig, und die Songs kommen mit ordentlich Wumms aus den Boxen. Die Songs sind gut strukturiert, haben einiges an technischen Raffinessen zu bieten und die Riffs sind ebenfalls schn ausgearbeitet. Snger Lars wechselt gerne mal von tiefem zu hohen Gegrowle, was den Songs noch mehr Abwechslung bringt. Einzig und allein: der Funke will nicht wirklich berspringen. Zum Ende von "Obitus" beschleicht mich auch das Gefhl, den ein oder anderen Part schon einmal gehrt zu haben. AND THERE WILL BE BLOOD haben es definitiv drauf, und "Obitus" hat wirklich einige gute Ideen und ist eine mehr als berdurchschnittliche Scheibe, aber selbst im zweiten Anlauf kann ich keine Euphoriewelle bei mir bemerken. Klingt etwas paradox, wei ich selber, aber ab und zu gibt es mal solche Sachen, dass einem etwas gefllt oder nicht gefllt, und man kann nicht wirklich sagen warum.
Death Metal trifft Metalcore trifft jede Menge Groove und ein paar Blastspeed Parts sind auch am Start. Wer ohne Scheuklappen unterwegs ist, sollte hier definitiv mal reinhren.
   
<< vorheriges Review
CURRENTS - The Place I Feel Safest
nchstes Review >>
CHARNEL WINDS - Verschrnkung


Zufällige Reviews