Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VOIVOD - Dimension Hatröss (Re-Release)
Band VOIVOD
Albumtitel Dimension Hatröss (Re-Release)
Label/Vertrieb Noise/BMG
Homepage www.voivod.net
Veröffentlichung 01.03.2017
Laufzeit 45:32 & 69:32 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bereits im März diesen Jahres ist zum 35-jährigen Bandbestehen von Voivod ein dickes Paket für alle Liebhaber der kanadischen Band herausgekommen, denn das vierte Album mit dem Titel "Dimension Hatröss", was seiner Zeit bei Noise Records erschien, ist jetzt in einem fetten Gesamtpaket als Re-Release erhältlich. "Dimension Hatröss" gilt als das maßgebliche Album, das den Voivod-Stil quasi revolutionierte und den progressiven Weg der Band ebnete. Auch heute noch ist das Album was 1988 erschien, ich möchte es einmal höflich ausdrücken, mehr als anstrengend zu hören. Krumme Takte wie 7/8 oder 5/8, gepaart mit quietschender Gitarrenarbeit, machen das Album alles andere als zugängig. Aus musikalischer Sicht ist das Album natürlich ein technisches sehr anspruchsvolles Werk, vor dem man den Hut ziehen muss und welches sich deshalb, gerade aus technischer Sicht, als sehr abwechslungsreich und anregend darstellt. Dennoch: aus meiner Sicht hat man sich musikalisch auf der Platte, welche auf dem Gerüst des Thrash Metals aufgebaut ist, doch ziemlich verlaufen. Ein weiterer negativer Punkt ist der stark monotone Gesang, der einem manchmal, sorry, echt auf den Sack geht. Nichtsdestotrotz ist Dimension Hatröss sicher kein Meilenstein, aber schon ein Grundstein, der bereits in den 80ern den Weg zum Progressive Metal ebnete. Für Fans des Metals der 80er also durchaus eine interessante Ergänzung für das Plattenregal. Als zusätzlichen Kaufanreiz erwartet den Käufer eine Live CD, welche das bisher unveröffentlichte Material des kompletten Konzerts "Spectrum 88" enthält. Ich gestehe, hier finde ich den Gesang so grauselig, dass ich nur mal reingehört habe, der Sound ist aber in Ordnung und Voivod Fans werden sicher ihren Spaß daran haben. Abrunden soll das Paket eine dritte Disc in Form einer DVD, die noch einmal zusätzliches Audiomaterial enthält: die Dimension Hatröss Demo, die bereits 1987 erschien. Das hätte meiner Meinung nach aber eigentlich nicht mehr unbedingt dabei sein müssen. Des Weiteren befinden sich auf der DVD (Laufzeit:290:23 Minuten) 4 Live Videos, die aber in Bildmaterial und Sound so schlecht sind, dass eine Veröffentlichung nun wirklich nicht gelohnt hat, was nichts damit zu tun hat, dass ich mir nicht bewusst bin, dass in den 80ern ein anderer Videostandard als heute herrschte. Schlimme Amateuraufnahmen bleiben aber schlimme Amateuraufnahmen, egal welches Jahrzehnt wir schreiben. Leider macht das die dritte Disc damit eigentlich überflüssig.

Fazit: Das Digi Pack ist vollgepackt, so dass die Hardcore- Voivod-Fans sich sicher freuen und auch der typische 80er-Metaller ein Ohr riskieren sollte. Vom Zusatzmaterial bin ich aber enttäuscht, sorry. Ich bin allerdings auch kein Fan, sodass ich euch bitte, eure eigene Meinung zu bilden.
   
<< vorheriges Review
MICHAEL MONROE - Best Of
nächstes Review >>
WHITE SKULL - Will Of The Strong


 Weitere Artikel mit/über VOIVOD:

Zufällige Reviews