Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

GREAT ELEPHANT - Great Elephant
Band GREAT ELEPHANT
Albumtitel Great Elephant
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.facebook.com/greatelephantband/
Verffentlichung 13.06.2017
Laufzeit 10:20 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Eine echt gute EP hat mich gestern erreicht, die ich euch nicht vorenthalten mchte und euch bitte, die Band durch den Kauf der EP zu untersttzen. Es handelt sich um die ursprnglich aus Wassenach stammende Band Great Elephant. Der Silberling, der den gleichen Namen wie die Band trgt, besteht aus drei Songs, die mich echt berraschten, was ihre Klarheit und Gradlinigkeit angeht. Der Opener "Dark Corner" verrt die Wurzeln der Band, die eindeutig im US-Punk zu suchen sind. Der perfekte Opener, der gut nach vorne geht und zu gleich am Anfang zeigt, dass es sich hierbei um eine Eigenproduktion handelt, die vor allem soundmig zu berzeugen wei. "Go", der zweite Song, ist dann etwas "poppiger" und nicht mehr so U.S.-Punk-lastig wie der Opener, geht aber durch seinen Refrain echt schn ins Ohr und ist super fr den Sommer geeignet. Den Abschluss bildet "Not You Again", eine Akustiknummer, die aber trotz alledem nicht einschlfernd ist. Das muss man dann auch erst einmal mit nur einer Gitarre und zweistimmigem Gesang so hinbekommen, da man immer Gefahr luft seine Hrer mit solchen Nummern zu langweilen. Toll umgesetzt, mein Kompliment! Der zweistimmige Gesang ist nicht nur bei diesem Song sicher das Herzstck der EP, der perfekt in Szene gesetzt ist.

Fazit: Die EP von Great Elephant lsst aufhorchen und ist richtig gut gemacht. Sound und Songs berzeugen auf der ganzen Linie, auch wenn ich mir fr eine zuknftige LP persnlich mehr Songs wie "Dark Corner" wnschen wrde, da ich schon immer ein groer Fan des U.S. Punks war und ich es deshalb begren wrde, wenn das Pendel der Einflsse etwas mehr zum Punk ausschlagen wrde, als zur Popschiene hin. Das ist aber selbstverstndlich Geschmacksache. An der EP gibt es ansonsten nichts zu meckern und sei allen Anhngern des Pop-Punk und U.S. Punks wrmstens ans Herz gelegt. Die Leser unter uns, die den harten Metal zelebrieren, sollten selbstverstndlich die Finger davon lassen, auer ihr gehrt zu den wenigen wie ich, die auch gerne mal was zur Auflockerung zwischen Napalm Death und Cannibal Corpse stehen haben. Die CD knnt ihr brigens unter info@greatelephant.de beziehen und kostet euch 5 Euro. Hier kann man wirklich nichts verkehrt machen!
   
<< vorheriges Review
OHRENFEINDT - Zwei Fuste Fr Rock`n Roll
nchstes Review >>
PANTALEON - Virus


Zufällige Reviews