Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ARRESTED MIND - Frontal
Band ARRESTED MIND
Albumtitel Frontal
Label/Vertrieb Timeszone Records/Timezone
Homepage -
Alternative URL www.facebook.com/arrested-mind
Verffentlichung 24.03.2017
Laufzeit 19:29 Minuten
Autor Tony Werner
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die in den neunziger Jahren gegrndete Formation Arrested Mind melden sich nach siebzehn jhriger Abstinenz mit ihrer EP "Frontal" zurck, einem Crossover Brocken aus Hardcore, Punk und Thrash Metal. Seit 1992 existiert die Band nun bereits, erspielte sich in deutschen Landen einen gewissen Ruf und lste sich dann wegen bandinterner Reibereien 1999 auf. 2015 entschloss man sich es doch noch einmal zu versuchen und dieser Versuch liegt nun in den knapp zwanzig Minuten langen Silberling "Frontal" vor. Gemixt wurde die Scheibe in den "Kohlekeller Studios" wo auch schon Bands wie Powerwolf, GWLT oder Crematory ihre Produktionen veredelten. Die Jungs geben von Anfang an Vollgas, und beginnen mit dem Opener "Neue Braune Mitte" in gewohnter Hardcore- Punk Manier. Die deutschen Texte sind teilweise politisch, aber auf jeden Fall ehrlich und frei heraus, die Shouts des Frontmannes sind dagegen ziemlich gewhnungsbedrftig. Der Klang von ist gut und ausgewogen, was man im ersten Moment von so einem Punk geprgtem Album nicht erwartet. Allerdings gelingt es "Frontal" nicht aus der Masse an Bands und Alben heraus zu stechen, dafr ist das Songwriting etwas zu flach und es gibt einfach zu viel Konkurrenz die hnliches in hnlicher Qualitt fabrizieren. Abschlieend ist zu sagen dass Arrested Mind kein schlechtes Album produziert haben, es fehlt nur leider das gewisse Etwas um wirklich gut zu sein, Hardcore Fans mit Hang zu intelligenten deutschen Texten knnen aber trotzdem ohne Bedenken zugreifen.
   
<< vorheriges Review
LEX BO - YS
nchstes Review >>
PRISTINE - Ninja


Zufällige Reviews