Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NEVERLAND IN ASHES - Conversations
Band NEVERLAND IN ASHES
Albumtitel Conversations
Label/Vertrieb Eigenverffentlichung / Soulfood
Homepage www.neverlandinashes.de
Verffentlichung 19.05.2017
Laufzeit 52:52 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
NEVERLAND IN ASHES, ein etwas sperriger Name, aber die vier Klner gibt es nun auch schon seit zehn Jahren und legen mit "Conversations" ihr zweites Album vor. Das Ganze in Eigenregie, was schon mal positiv zu bewerten ist. Das Quartett hat sich dem melodischem Death Metal verschrieben, und auf dem neuen Silberling gibt es satte 13 Songs mit einer Laufzeit von ber fnfzig Minuten. Value for money? Ja, dem kann man so zustimmen. Die einzelnen Songs sind gut ausgearbeitet und gerade die Gitarrenfraktion kann berzeugen. Was nicht so gut kommt ist die recht dnne Produktion, die passt nicht wirklich zu dem Sound, den NEVERLAND IN ASHES vom Stapel lassen. Und leider muss man auch sagen, dass sich die Songs auf einem durchschnittlichen gutem Level bewegen, es aber an positiven Ausreiern mangelt. Die Songs klingen gut, rauschen aber durch die Gehrgnge, ohne sich dort festzusetzen. Auch frage ich mich, ob die Einstze von Synthie/Klavier und hnlichen Spielereien wirklich sein mssen. Manchmal werten sie einen Song auf, manchmal wirken sie aber auch vllig deplatziert.
NEVERLAND IN ASHES haben mit "Conversations" ein durchschnittliches Album mit einigen guten Anstzen verffentlicht, das hchstwahrscheinlich in dem Verffentlichungswahnsinn der heutigen Zeit einfach untergehen wird.
   
<< vorheriges Review
MAGNACULT - Infinitum
nchstes Review >>
JOE BONAMASSA - Live At Carnegie Hall-An Acoustic Evenin [...]


Zufällige Reviews