Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JASON ISBELL AND THE 400 UNIT - The Nashville Sound
Band JASON ISBELL AND THE 400 UNIT
Albumtitel The Nashville Sound
Label/Vertrieb Southeastern Records/Alive
Homepage www.jasonisbell.com
Verffentlichung 16.06.2017
Laufzeit 40:17 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jason Isbell ist in den USA ein ganz heies Eisen. Mit seiner Begleitband The 400 Unit gelang ihm 2007 ein Einstand nach Ma in die Alternative bzw. New Country Szene und seitdem ist er mit seiner Band aus den heimischen Charts nicht mehr wegzudenken. Eigentlich war sein Sound bisher gar nicht so sehr in klassischen Country-Gefilden zuhause, vielmehr kommt der 1979 geborene Isbell aus dem Southern Rock! Irgendwie auch logisch, schlielich kam er in Alabama auf die Welt und dort bekommen die Kinder ja Southern Rock mit der Muttermilch eingetrufelt. Mit seiner neuen Platte ndert sich das allerdings ein wenig, denn wie der Titel schon sagt gibt es doch vermehrt klassischen Country mit dem typischen Nashville Sound zu hren. Und wie sangen es schon damals Truck Stop? Genau..." hier hrt man Geige, Banjo, Steel-Guitar...". Und genau diese Instrumente bestimmen das Hrerlebnis bei den zehn neuen Stcken. Zu den 400 Units gehrt auch eine Dame mit einer wunderbaren Stimme, die vornehmlich die getragenen Stcke veredelt und entweder als Duett-Partnerin oder als Background fungiert. Apropos ruhige Stcke, das Album beginnt mit der Folk- Ballade "Last Of My Kind" und fortan wechseln sich ruhigere Songs mit rockigen ab. EinMerkmal von Jason Isbell sind seine Texte, die immer schon sehr kritisch waren und fernab der amerikanischen Patrioten-und "Wir sind die Besten"-Thematiken stehen. Ja, Donald Trump wird wohl kein Anhnger dieses Musikers werden, was mir Jason Isbell und seine Musik sehr symphatisch macht. "The Nashville Sound" gefllt mir insgesamt sehr gut und die Platte bekommt ihren Platz in einer Reihe mit The White Buffalo, Johnny Cash, Warren Haynes und Danny Worsnop. Anspruchsvolle Texte und zeitlos gute Musik, was will man mehr?
   
<< vorheriges Review
OCEANO - Revelation
nchstes Review >>
THE ROYAL - Seven


Zufällige Reviews