Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LEGIONNAIRE - Dawn Of Genesis
Band LEGIONNAIRE
Albumtitel Dawn Of Genesis
Label/Vertrieb Gates Of Hell Records
Homepage www.facebook.com/legionnairemetal
Verffentlichung 26.05.2017
Laufzeit 30:44 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Kommen wir zum Positiven der finnischen Debtanten. Vor 25 Jahren htte ich mir die Scheibe eventuell wegen des Covers gekauft, da ich als kleine Rotznase nur selten beim Plattendealer meines Vertrauens in die Scheiben reinhren durfte. Das war den groen Jungs vorbehalten. Wenn ich damals zwanzig DM fr eine Platte bezahlt habe und sie war scheie, habe ich trotzdem versucht sie mir schnzuhren, was leider nicht immer gelang. Dieses Schicksal htten auch LEGIONNAIRE erlitten, deren melodischer Power Metal weder episch ist, noch sind hier Wurzel des NWoBHM zu hren, wie in der schriftlichen Anpreisung beschrieben. Auch die Twin-Leads hauen zu keinem Zeitpunkt vom Hocker, da hier im Hchstfall Stangenware an der Gitarre angeboten wird. Gitarrist Aku Tiensuu drfte den Sngerjob durch Losentscheid gewonnen haben, denn sorry, aber das geht gar nicht. Ohne Ausdruck und Power in der Stimme, geht halt kein Metal. Als Single liee sich hchstens "Black Harbinger" an den Mann bringen, aber oft gedrckt wrde die Nummer in der Jukebox auch nicht. An Ende bleibt ein netter Versuch, der allerdings nicht wirklich gelungen ist. Die Spielzeit mag ein weiteres Indiz dafr sein, dass es sich bei "Dawn Of Genesis" um einen unkontrollierten Schnellschuss handelt.
   
<< vorheriges Review
DUST IN MIND - Oblivion
nchstes Review >>
NACHTGREIF - Dunkle Materie


Zufällige Reviews