Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE CHASM - The Spell Of Retribution
Band THE CHASM
Albumtitel The Spell Of Retribution
Label/Vertrieb Earache Records
Homepage www.enterthedeathcult.com
Verffentlichung 08.11.2004
Laufzeit 66:13 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
THE CHASM waren mir bisher vollkommen unbekannt, obwohl die Dsterheimer seit ihrer Grndung 1992 bereits auf mehrer in Eigenregie verffentlichte Demos und Full-Length-Platten bei verschiedenen kleineren Labels zurckblicken knnen. Nun hat man mit Earache einen starken Partner im Rcken, so dass sich die Band einem breiteren Publikum prsentieren kann.
Interessant ist bei THE CHASM schon mal, dass sie aus Mexiko kommen, wenn sie auch zur Zeit in den USA leben. Den Exoten-Bonus haben sie dabei aber gar nicht ntig, denn "The Spell Of Retribution" kann sich wahrlich hren lassen! Vom Infoschreiben als "Heavy Metal of Death" mit viel Old School Thrash angepriesen, kam mir beim Anchecken der Platte vor allem mal ein Name in den Sinn: DISSECTION! Denn denen hneln THE CHASM meiner Meinung nach am ehesten. Blackiger Death (oder umgekehrt) mit einem feinen Gespr fr schnelle Leads und kalte Melodien in meist schnellen Gefilden dominieren die Mucke, wobei das frhlich losklppelnde Schlagzeug sein briges dazu beitrgt, das Tempo und den Druck zu erhhen. Trotz recht langer Kompositionen (man beachte die Spielzeit der CD!) und vielen Drehungen und Wendungen in den Songs ist alles sehr catchy arrangiert worden, stets von einem okkulten und bedrohlichen Grund-Feeling berschattet. Gesangsmig hat sich Daniel Corchado leicht bei Attila Csihar angelehnt, heit er fhrt wie ein durchgeknallter Zeremonien-Meister durch die mystischen Tracks, ohne aber ganz den Wahnsinn des Originals zu transportieren. Trotzdem verdammt gut! Neben vielen Melodien scheuen sich THE CHASM auch nicht mal etwas langsamer zu spielen, wenn es dem jeweiligen Lied dienlich ist, wodurch die Intensitt des Songmaterials nochmals gesteigert wird. Sehr geil auch "Retribution Of The Lost Years (I, Pathfinder III)", das mit seinem flotten Lead und den Glocken-Samples ein wenig an ENTHRONED erinnert.
Bis auf ganz wenige Ausnahmen (bspw. der Auftakt von "Manifest My Intervention", hab ich definitiv schon mal fast 100% genau so gehrt) ist THE CHASM mit "The Spell Of Retribution" ein echter Killer gelungen! Der Underground ist doch immer wieder fr eine deftige berraschung gut, so dass man hier getrost von einem wahren Geheimtipp sprechen kann.
   
<< vorheriges Review
UHRILEHTO - Viimeinen Vitutus
nchstes Review >>
VAST - Nude


Zufällige Reviews