Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CIPHER SYSTEM - Central Tunnel Eight
Band CIPHER SYSTEM
Albumtitel Central Tunnel Eight
Label/Vertrieb LifeForce Records
Homepage www.cipher-system.com
Verffentlichung 02.11.2004
Laufzeit 45:32 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
CIPHER SYSTEM rhren uns aus dem guten alten Gteborg, Heimat unzhliger Killer-Kommandos, entgegen. Der noch junge Haufen hat sein Full-Length-Debt in den berhmten Fredman-Studios eingespielt, so dass auf der soundtechnischen Seite schon mal alles vorprogrammiert gut ist. Satt, druckvoll, transparent - Qualittsware aus Schweden halt. Wie nicht anders (Fridn, Killer-Gag...) zu erwarten war, ist man von den lokalen Gren nicht unerheblich beeinflusst worden, denn wie der Beipack-Zettel zum Zentral-Tunnel 8 (?!?) richtig bemerkt, hrt man IN FLAMES, DARK TRANQUILLITY und auch SOILWORK nicht eben selten aus den musiklischen Ergssen von CIPHER SYSTEM heraus. Letzt genannte Band macht ihren Einfluss besonders durch die modern angespielten Keyboards und den gelegentlichen Klargesang deutlich, whrend erstere vor allem fr die tonnenweise vorhandenen Melodien und zweistimmige Gitarren-Harmonien verantwortlich sind.
Allerdings wrde man den Burschen unrecht tun, sie als simple Klone abzustempeln, da sie schn frisch, unverbraucht und mit Hingabe zu dieser Sparte des Death Metals agieren. Sich in Zukunft etwas mehr von den Ziehvtern abzugrenzen wrde ihnen dennoch nicht schaden, denn sptestens mit dem nchsten Album wird die Messlatte diesbezglich sicher nicht nur von mir hher angelegt werden. Und wenn wir (was heit hier wir? ICH!) schon am kritisieren sind, kriegt Daniel Schldstrm, seines Zeichens Snger, auch noch einen aufs Dach. Prinzipiell nicht schlecht, wie er seine Aggressionen ins Mikro blst, allerdings wre etwas mehr Abwechslung, weniger Hysterie und weniger Anlehnung an den ach so modernen Metalcore nicht verkehrt. Das Trance-Drum'n'Bass-whatever-Outro htte man sich im brigen auch schenken knnen...
Fazit: Fans der oben genannten Bands und Freunde moderner, aber harter Klnge knnen blind zugreifen, sollten aber keinen bersprudelnden Innovations-Quell erwarten. Mir gefllt's, auch wenn ich mir wie gesagt fr den nchsten Anlauf einen ordentlichen Tick mehr eigene Identitt erhoffen wrde.
   
<< vorheriges Review
DEREK SHERINIAN - Mythology
nchstes Review >>
UHRILEHTO - Viimeinen Vitutus


 Weitere Artikel mit/ber CIPHER SYSTEM:

Zufällige Reviews