Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VANDROYA - Beyond The Human Mind
Band VANDROYA
Albumtitel Beyond The Human Mind
Label/Vertrieb Inner Wound Recordings / Alive
Homepage www.vandroya.com/
Verffentlichung 28.04.2017
Laufzeit 53:22 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Womit habe ich das verdient? Die gefhlte 10.000 Symphonic / Gothic Metal Band mit Frontfrau, dieses Mal aus Brasilien? Nein! Zum Glck nicht! Die Band sieht zwar so aus wie meine schlimmsten Befrchtungen, spielen im Grunde aber eher fast erdigen Melodic Metal, dafr aber mit Frauengesang. Das ist ja fast schon was innovatives, erfrischendes heutzutage! "Beyond The Human Mind" ist das zweite Werk der 2001 gegrndeten Truppe die sich an ein Konzeptalbum gewagt hat: "Das Albumkonzept thematisiert die Reise, die wir alle auf der Suche nach Flle, innerem Frieden und uns selbst durchmachen". Dies klingt ja sehr esoterisch. Die Produktion ist solide, vielleicht leicht verwaschen, Frontfrau Dasa Munhoz hat keine dieser Opernpiepsstimmen, sondern ein breites Spektrum, was auch auf die Musik zutrifft. Von Metalsongs, ber progressiv angehauchtes Material wie bei dem 11 Minuten Opus und Titelstck, dem abschlieenden "Beyond The Human Mind" gibt es hier viel zu entdecken! Selbst eine Ballade wie "If I Forgive Myself" ertrinkt nicht im Kitsch, sondern berzeugt auf ganzer Ebene. Vandroya haben mich mit ihrer recht eigenstndigen CD wirklich positiv berrascht und sind ein kleiner Lichtblick im allwchentlichen Einheitsbrei! Vandroya sind fr Fans dieser Richtung eine interessante Bereicherung.
   
<< vorheriges Review
MIDNIGHT RIDER - Manifestation
nchstes Review >>
BODY COUNT - Bloodlust


Zufällige Reviews