Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OBITUARY - Obituary
Band OBITUARY
Albumtitel Obituary
Label/Vertrieb Relapse Records
Homepage www.obituary.cc
Verffentlichung 17.03.2017
Laufzeit 33:18 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Vor gut zweieinhalb Jahren hat die Death Metal Legende aus Florida mal wieder gezeigt, wo der Hammer hngt. "Inked In Blood" war eine so unfassbar gute Rckkehr auf den Todesblei Thron, wie ihn die aller wenigsten erwartet htten. Nun steht der Nachfolger an, der den schlichten Titel "Obituary" trgt. Guten Death Metal gib es in Schweden, oder eben bei Obi. Sorry, den Kalauer konnte ich mir nicht verkneifen. Die Erwartungen sind ziemlich hoch, denn wie eingangs erwhnt hat der Vorgnger die Messlatte verdammt hoch gehngt.
Die mittlerweile zehnte Scheibe bietet genau die volle Breitseite des Quintetts, die man erwartet. Mchtige Riffs, starke Midtempo Nummern, wohldosierte Soli und einer der besten Grunzer im Death Metal Sektor. Und auch die Produktion kann sich absolut hren lassen. Druckvoll und ausgewogen schlagen einem die zehn Songs dezent ins Gesicht.
OBITUARY schaffen es wieder einmal ihre uralten Fans zu begeistern, knnen mit diesem Album aber auch locker eine ganze Generation von jungen Todesblei Jngern abholen. Ich wage schon jetzt mal die Prophezeiung, dass "Obituary" eines der besten Alben dieses Jahres sein wird.
Den einzigen Kritikpunkt den es von meiner Seite aus gibt, ist die Laufzeit von nur dreiunddreiig Minuten. Das finde ich ein wenig schade. Langt aber immer noch fr die zweithchste Punktzahl und einer absoluten Kaufempfehlung.
   
<< vorheriges Review
MAAT - Monuments Will Enslave
nchstes Review >>
BONE MAN - III


 Weitere Artikel mit/ber OBITUARY:

Zufällige Reviews