Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CELLADOR - Off the Grid
Band CELLADOR
Albumtitel Off the Grid
Label/Vertrieb Scarlet Records / Soulfood
Homepage www.cellador.com
Verffentlichung 10.03.2017
Laufzeit 41:57 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Auch wenn der Opener "Sole Survivor" tierisch vom Titel und der Mucke an "neueres" Helloween Material erinnert, sind die vier Denver / USA - Mucker von Cellador eigentlich eine Melodic-Speed Metal Band deren einziges Album bisher 2006 bei Metal Blade erschienen ist. Nach "Enter Deception" kam lange nichts, auer eine mir unbekannte EP 2011 plus diverse Umbesetzungen. Gitarrist Chris Petersen singt nun auch seit 2009 und macht dies auch nicht schlecht! Die Liebe zum europischen Power Metal und Bands wie Dragonforce hrt man der Band immer noch an, jedoch sind Cellador nicht so "irre" was die Geschwindigkeit und der Einsatz von Keys betrifft, obwohl anscheinend ein Keyboarder an Bord ist. Die 42 Minuten lange Scheibe hat dann auch keine Ausflle, wenig berraschungen, aber insgesamt eine gutklassige Leistung zu verzeichnen. Klar sind die Originale immer noch aktiv, besonders Dragonforce. Aber wer von Geschwindigkeit und guten Melodien nicht genug bekommt ist hier richtig!
   
<< vorheriges Review
HOUSE OF LORDS - Saint Of The Lost Souls
nchstes Review >>
KRISSY MATTHEWS - Live At Freak Valley


 Weitere Artikel mit/ber CELLADOR:

Zufällige Reviews