Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SINNER - Tequila Suicide
Band SINNER
Albumtitel Tequila Suicide
Label/Vertrieb AFM Records / Soulfood
Homepage www.matsinner.com/
Verffentlichung 31.03.2017
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mat Sinner und seine Gang sind zurck, aber in leicht vernderter, geschrumpfter Besetzung, vom vorigen Line-up ist nur Mat und Gitarrist Matze Scholpp (Farmer Boys, Tarja). Neu an Bord sind wieder Tom Naumann (Primal Fear) und Schlagzeuger Francesco Jovino (Primal Fear). Damit sind haben Sinner wieder berschneidungen mit Primal Fear die mit der letzten Besetzung vermieden werden sollten. Ist mir aber auch egal, denn das mit einem sehr farbenfrohen Cover versehene "Tequila Suicide" ist wieder ein richtiges Brett geworden und nur das zhlt! Mir war gar nicht bewusst, dass "Touch Of Sin 2" von 2013 das letzte Lebenszeichen der Band war und ja auch "nur" Neueinspielungen alter Hits darstellt. Das regulre letzte Studiowerk "One Bullet Left" ist somit noch lter und gar von 2011! Aber Sinner lassen sich nicht lumpen und bieten eine unglaubliche Bandbreite die im Gegensatz zu anderen Scheiben der letzten Jahre (zeitweise) deutlich weniger Thin Lizzy lastig geworden ist als es bei der Kurskorrektur "Mask Of Sanity" (2007) noch der Fall war. Das irisch angehauchte "Battle Hill" ist trotzdem ein toller Ohrwurm mit Gary Moore Vibes! Auch einen "Sinner Blues" und eine flotte Akustik Ballade wie das abschlieende "Dying On A Broken Heart" lockern unheimlich auf, wohin gegen die restlichen, textlich recht breit gefcherten Lieder mchtig rocken und dabei verdammt frisch und knackig tnen. Keine alltgliche Sache fr eine Band die seit 30 Jahren im Rockzirkus unterwegs ist und sich selbst mit einigen Spitzenalben immer Konkurrenz macht. Ich bin mchtig begeistert!
   
<< vorheriges Review
BOREALIS - Fall From Grace (Re-Release)
nchstes Review >>
DEMON HEAD - Thunder On The Fields


 Weitere Artikel mit/ber SINNER:

Zufällige Reviews