Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JOHN GARCIA - The Coyote Who Spoke In Tongues
Band JOHN GARCIA
Albumtitel The Coyote Who Spoke In Tongues
Label/Vertrieb Napalm Records / Universal Music
Homepage www.facebook.com/johngarciaofficial
Verffentlichung 27.01.2017
Laufzeit 45:43 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
So oder hnlich muss sich also der Undertaker gefhlt haben, als seine Streak bei Wrestle Mania 30 in New Orleans zu Ende ging. So endet also auch meine Streak heute, in der ich keine Platte schlechter als mit 6 Punkten bewerten musste. John Garcia, der uns vor allem durch Kyuss bekannt ist, hat sich also voll und ganz einem akustischen Laid-Back-Feeling hingegeben. Na vielen Dank auch Johnny, es mag ja sein, dass Du es "stoned" fr eine gute Idee gehalten hast, aber ich bin ein wenig beleidigt, dass die passende Teemischung bei der LP nicht auch fr mich dabei lag, um die Platte zu verstehen. "The Coyote Who Spoke In Tongues" heit das Werk und ich bin mir ganz sicher, dass es nicht nur ein Kojote war, der hier mit fremden Zungen auf Garcia eingeredet hat. Der 9 Lieder starke Akustik-Silberling, der fr den Hrer Neue Werke und einige Neuauflagen einiger wohlbekannter Klassiker bereit hlt , ist auf alle Flle mal richtig langweilig und sptestens nach 10 Minuten wnscht man sich, den belanglosen Liedern im leicht angehauchten Led Zeppelin Style zu entfliehen, indem man einfach die Stopp-Taste drckt.

Fazit: Seid klug und macht es wie der Roadrunner, wenn Ihr dem Kojoten begegnet! Meep Meep!
   
<< vorheriges Review
BLACK MAGIC SIX - Choose Death
nchstes Review >>
BLACK MIRRORS - Funky Queen


 Weitere Artikel mit/ber JOHN GARCIA:

Zufällige Reviews