Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EMMURE - Look at Yourself
Band EMMURE
Albumtitel Look at Yourself
Label/Vertrieb Sharptone Records/Warner Music
Homepage www.emmurecult.com
Alternative URL www.facebook.com/emmure
Verffentlichung 03.03.2017
Laufzeit 31:29 Minuten
Autor Tony Werner
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Emmure waren noch nie eine Band die ich besonders beachtet oder geschtzt htte. Zweimal habe ich sie Live gesehen und beide Male fand ich sie wirklich langweilig. Deshalb lie meine Freude ber "Look at Yourself " zu wnschen brig. Die Band und ich werden einfach nicht warm, so dachte ich zumindest. Eines anderen wurde ich belehrt als das Album schlielich doch eher wiederwillig den Weg in mein Autoradio gefunden hat und ich das erste Mal von "You Asked for it" weggeballert wurde. Kurz habe ich mich stirnrunzelnder Weise gefragt ob ich vielleicht die Alben vertauscht habe, dem war aber nicht so. Und so konnte ich einen Moment nichts anderes machen auer mir selber die Frage zu stellen was hier gerade passiert. Ja es sind immer noch Emmure, auch wenn Snger Frankie Palmerie die komplette Band ersetzt hat und zwar durch ehemalige Mitglieder von Tony Danza Tapdance Extravaganza und Glass Cloud. So befinden sich nun Joshua Travis an der Gitarre, Phil Lockett am Bass und Josh "Baby J" Miller am Schlagzeug und zelebrieren auf "Look at Yourself " ein wahres Breakdown Massaker. Deathcore mit einer ordentlichen Schippe Nu Metal, leicht psychedelische Passagen mit dissonanten Breaks und ein mrderischer Groove erfllen das Album. Songs wie "Shinjuku Masterlord", "Flag of the Beast" oder "Turtle in a Hare Machine" sind wahre Monster wobei andere Lieder auch super auf ein altes Korn Album gepasst htten. Der Sound der Scheibe ist brutal und zwingt einen frmlich in die Knie. Emmure haben mit "Look at Yourself" fr mich die berraschung des noch jungen Jahres 2017 geliefert und ein wirklich hartes, starkes und sogar ein ziemlich technisches Album gezaubert, was sich bestimmt gut fr den nchsten Hausabriss eignet. Super!
   
<< vorheriges Review
TRANCE - The Loser Strikes Back
nchstes Review >>
STEEL PANTHER - Lower The Bar


 Weitere Artikel mit/ber EMMURE:

Zufällige Reviews