Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

IAIN MATTHEWS - Walking A Changing Line (2 CD Re-Release)
Band IAIN MATTHEWS
Albumtitel Walking A Changing Line (2 CD Re-Release)
Label/Vertrieb MIG Music/Indigo
Homepage www.iainmatthews.com
Verffentlichung 31.03.2017
Laufzeit 56:49 & 77:17 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Iain Matthews vergleiche ich gerne mit Russ Ballard. Warum? Nun, der mittlerweile 71-jhrige Singer/Songwriter aus Lincolnshire/UK schrieb mehr Hits fr andere Knstler als fr sich selber. So verfasste er etwa "All Through The Night" fr Cyndi Lauper oder eine ganze Reihe Stcke fr die Eagles! 1970 begann seine Karriere noch als Ian Matthews, erst 1990 fgte er seinem Vornamen einen weiteren Buchstaben hinzu.
Er hielt es im Bandgefge nie lange aus, weder bei Fairport Convention, noch zusammen mit David Surkamp von Pavlov`s Dog bei Hi-Fi. Dabei ist ihm der ganz groe Erfolg leider Gottes bis heute verwehrt geblieben, obwohl es dabei nicht an der vorhandenen Qualitt gelegen haben kann. Denn erstens ist seiner warmen, weichen Stimme beraus angenehm zu lauschen und zweitens verfgt der Brite ber die Gabe, wunderbare Songs zu schreiben, die unter die Haut gehen und stilistisch irgendwo zwischen Folk, Pop, Blues und Rock angesiedelt sind und so gar nicht nach Grobritannien klingen, sondern eher eine Herkunft aus den USA vermuten lassen. Das bewies unter vielen anderen auch das 1988 erschienene Album "Walking A Changing Line", das den Songs von Jules Shear gewidmet war und jetzt bei MIG-Music mit einer ganzen Menge Bonus-Songs auf einer zweiten CD wiederverffentlicht wird. Diese vordergrndig etwas sperrigen Scheibe war damals sehr wichtig fr Iain Matthews, denn es stellte fr ihn eine Art Wiedergeburt als Knstler dar, obwohl es sich nur mittelmig verkaufte. Unter den insgesamt 21 (!!) Extrabeigaben des remasterten Original-Albums befinden sich z.B. Demo-Versionen von u.a. "Your Heart Again", "Except For A Tear", "Still I See You" oder "Only A Motion", die sich doch teilweise stark von den Originalaufnahmen unterscheiden. Aber auch Live-Aufnahmen von z.B. "Standing Still", "Shadows Break" oder "Following Every Finger" sind in einer ausgezeichneten Tonqualitt zu hren und beweisen, dass dieser vielseitige Knstler auf der Bhne ebenfalls zu berzeugen wusste. Ich glaube, er ist 1983 auch mal im Rahmen des Rockpalastes aufgetreten. So kann ich diese wunderbare Doppel-CD, das als 3-teilig klappbares Digipack mit schnem Booklet daherkommt, allen Freunden anspruchsvoller Musik wrmstens ans Herz legen. Diese ist zwar von hartem Stoff weit entfernt, aber wer z.B. Simon & Garfunkel, Neil Diamond oder den akustischen Neil Young verehrt, wird hier auch seine helle Freude haben.
   
<< vorheriges Review
SINISTER - Syncretism
nchstes Review >>
UNHERZ - Das Volk stellt die Leichen


 Weitere Artikel mit/ber IAIN MATTHEWS:

Zufällige Reviews