Navigation
                
26. Juni 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SINISTER - Syncretism
Band SINISTER
Albumtitel Syncretism
Label/Vertrieb Massacre Records
Homepage https://www.facebook.com/sinisterofficia...
Verffentlichung 24.02.2017
Laufzeit 47:10 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
SINISTER aus den Niederlanden haben mittlerweile ihr 13. Studio Album fertig gestellt und lassen dies nun auf die Death Metal Gemeinde los. Nach dem Jubilumsalbum "Dark Memories" (dass aber nur aus Coversongs bestand) und dem eher mauen Vorgnger "The Post-Apocalyptic Servant" hoffen wir nun auf neues und gutes Futter. Und tatschlich gelingt das den Mannen um Tausendsassa Aad Kloosterwaard auf dem neuen Silberling "Syncretism" ganz ordentlich. Es liegt wohl auf der Hand, dass hier das Death Metal Rad nicht neu erfunden wird, und auch das eintnige Gegrunze von Snger Aad kann dem Hrer durchaus hier und da mal ein wenig auf den Sack gehen. Aber die Songs knallen ganz gut und wirken aus einem Gu. Vllig egal, ob man sich in einen Geschwindigkeitsrausch spielt oder einzelne Tracks mit orchestralen Geruschen untermalt werden. "Syncretism" lsst sich gut in einem Rutsch konsumieren und kann durchaus unterhalten. Die dreiviertel Stunde vergeht dann doch ziemlich flott und man ist geneigt, der Scheibe eine zweite Runde zu gnnen. SINISTER haben anscheinend etwas aus der Vergangenheit gelernt, denn Stumpf ist halt nicht immer Trumpf. Gute Arrangements, ordentliche Riffs und eine Portion Abwechslung. Hoffen wir, dass SINISTER in diesem Sinne weiter machen, mit "Syncretism" haben sie auf alle Flle einen Schritt in die richtige Richtung gemacht.
   
<< vorheriges Review
ASSIMILATION - The Laws Of Power
nchstes Review >>
IAIN MATTHEWS - Walking A Changing Line (2 CD Re-Release [...]


 Weitere Artikel mit/ber SINISTER:

Zufällige Reviews