Navigation
                
21. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SAMMY BERELL - Passion Dreams
Band SAMMY BERELL
Albumtitel Passion Dreams
Label/Vertrieb Dark Force Records / Sound Pollution
Homepage www.sammyberell.com
Alternative URL www.facebook.com/sammyberell
Verffentlichung 17.03.2017
Laufzeit 60:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ein Gitarrist, der auf seiner ersten (Solo)-Scheibe gleich die altgedienten Recken Gran Edman und Mike Vescara singen lsst, klingt natrlich leicht nach... richtig - Yngwie Malmsteen! Sammy Berell ist ein sehr unbeschriebenes Blatt und hat auf seinem Album "Passion Dreams" das alte Motto "besser gut inspiriert (geklaut zu sagen wre fies), als schlecht selbst gemacht" gut umgesetzt. Dem im Gegensatz zu den jngsten Ergssen des schwedischen Ferrari Liebhabers hat "Passion Dreams" einen ordentlichen Sound und generell weniger Egomanie was das Gitarrenspiel betrifft, d.h. Berell spielt eher Song- bzw. Team-orientiert. Das Material klingt frisch, aber irgendwie auch bekannt, da Berell sich am klassischen Hard Rock orientiert und von diversen Gitarrenmeistern und Hard-Rock-Gren inspiriert wurde. Dazu mischt der Musiker noch eine gute Prise AOR und fertig ist eine gute Scheibe, die einfach Laune macht und durch die Mischung der Genres einfach gut unterhlt und mitreit. Schon beim Cover das an 80er Jahre Computerspiele erinnert wird mir suggeriert, dass hier einfach der Zeit vor dem Smartphone und dem allgegenwrtigen Internet gehuldigt wird. Das macht Berell durchaus gekonnt!
   
<< vorheriges Review
SUICIDE SILENCE - Suicide Silence
nchstes Review >>
COUNTERFEIT - Together We Are Stronger


Zufällige Reviews