Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CREEON - Help
Band CREEON
Albumtitel Help
Label/Vertrieb 7hard/Membran
Homepage www.creeon.net
Alternative URL www.facebook.com/creeon/
Verffentlichung 01.03.2017
Laufzeit 24:23 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Geiles Cover, das uns die Band Creeon aus der Schweiz da auf ihrem Debt "Help" prsentiert. Seit 2009 gibt es die Gruppe um Snger Bjrn Roggensinger, die musikalisch viele Felder beackern und bisher eine EP rausgehauten. Grundstzlich kann man den Stil in die Alternative Metal Ecke einordnen, bringt jedoch auch Elemente aus Melodic Death Metal sowie der Dark Scene mit ein und wrzt diese mit poppigen Melodien. Die Clearstimme Roggensingers ist dabei eine echte Wucht, aber die aggressiveren Parts beherrscht er ebenfalls sehr gut. Zwei Gitarren bringen auch genug Schmackes mit, so dass keine Gefahr besteht in allzu seichte Gewsser abzudriften. Was mich etwas strt ist die Tatsache, dass doch einige elektronische Sounds eingesetzt werden, im Line-Up jedoch kein Keyboarder angegeben wird. berhaupt der Info-Zettel der Plattenfirma! Man spricht hier nmlich von einem Debtalbum, allerdings weist die Laufzeit von knapp 25 Minuten doch eher auf eine zweite EP hin, oder? Man htte ja auch die Songs der 1. EP einfach dazupacken knnen und keiner htte sich beschwert. Wer gibt schon 15 € oder mehr fr so wenig Musik aus?? Gut, es ist wie es ist, nmlich eine musikalisch ordentliche Platte mit guter Musik. Als Vergleich nenne ich einfach mal die Lieblingsband meines Sohnes, nmlich Skillet, wenn die auch mit Snger und Sngerin arbeiten, was hier nicht der Fall ist. Und Creeon haben sogar mit "Monster" einen gleichen Titel wie Skillet dabei, der aber ein eigener Song ist und halt kein Cover. Ein Wort noch zur Aufmachung: Die Rckseite des Covers als Booklet zu gebrauchen mit einem Bandfoto und den Produktionsinfos darauf, ist auch fr eine junge Band aus der Schweiz heutzutage sehr drftig! Keine Texte, keine Bilder...so wird es insgesamt halt schwierig mit einer hheren Bewertung. Da wr mit relative wenig Aufwand deutlich mehr drin gewesen.
   
<< vorheriges Review
SOG - God Complex
nchstes Review >>
SUICIDE SILENCE - Suicide Silence


 Weitere Artikel mit/ber CREEON:

Zufällige Reviews