Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TWENTYDARKSEVEN - Momentun
Band TWENTYDARKSEVEN
Albumtitel Momentun
Label/Vertrieb Metalopolis Records / Edel
Homepage www.facebook.com/pages/twentydarkseven/
Verffentlichung 10.03.2017
Laufzeit 62:25 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wahnsinn! Die Zeit rennt. Es ist schon drei Jahre her, dass die Sddeutschen TwentyDarkSeven mit ihrem gutklassigen Debt "Roar" ankamen. Nun gibt es mit "Momentum" einen gelungenen Nachfolger bei der sich aber das Personenkarussell krftig gedreht hat. Man hat mit Bassist Christoph Renner und Schlagzeuger Markus Herzog eine neue Rhythmussektion. Auerdem kam ein zweiter Gitarristen an Bord, Ex-Pump und Miracle Master Mann Marcel Bernhardt. Die Musik ist aber geblieben und TDS bietet abzglich dreier Bonustracks beim limitierten Digipack (Mixe von Albumtracks) zeitlosen Heayy Rock dessen Gitarren hrbar von Ozzy Osbourne mit Zakk Wylde beeinflusst worden sind. Das ergibt jede Menge schmissiger Lieder die nach vorne gehen und sehr livetauglich sind. Dass Cover ist wenig bissig als beim Debt aber recht ikonisch, wie ein altes Abzeichen / Schild. Die 10 Lieder sind ohne Ausreier nach oben oder unten auf gleichbleibendem Niveau und unterhalten auf ganzer Linie. TwentyDarkSeven fhlen sich im Midtempo und leichtem Uptempo am Wohlsten. Schnulzige Balladen oder langes Sologedudel Insgesamt sicherlich eine fett rockende Scheibe der aber wie dem Debt die ganz groen Hits fehlen, Fans der beteiligten Musiker aber sicherlich gut gefallen knnte und mir glatte 11 Punkte wert ist. Denn mit der Zeit wchst das Material auch noch, was nicht bei jeder CD der Fall ist!
   
<< vorheriges Review
HYMN - Perish
nchstes Review >>
AEROSMITH - Back In The Saddle Again (2 CD)


 Weitere Artikel mit/ber TwentyDarkSeven:

Zufällige Reviews