Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE MURDER OF MY SWEET - Echoes Of The Aftermath
Band THE MURDER OF MY SWEET
Albumtitel Echoes Of The Aftermath
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.themurderofmysweet.com
Verffentlichung 27.01.2017
Laufzeit 62:08 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit einem Killerartwork und recht bravem Symphonic Rock der sich mit AOR vermischt plschen die Skandinavier The Murder Of My Sweet daher. "Echoes Of The Aftermath" ist sicherlich nicht schlecht, aber furchtbar austauschbar und von den Gitarren noch nicht mal ein laues Lftchen. Das Orchesterkeyboard von Songschreiber und Drummer (!) Daniel Flores und Frontfrau Angelica Rylin stehen im Mittelpunkt, Drums, Bass und Gitarren sind kaum zu hren und haben allgemein den Biss eines zahnlosen Opas ber 90. Neee, lasst mal stecken! Das ist Pop-Rock frs Radio fr Menschen denen Nightwish zu hart und progressiv sind. Kann man hren, muss man aber nicht. Ist halt so Radiomusik, schnell vergessen und gut konsumierbar! Mit anderer Produktion und mehr Gitarrenpower wre das Ganze sicherlich spannender...
   
<< vorheriges Review
VANISHING POINT - Tangled In Dream (Re-Release)
nchstes Review >>
VOLTURYON - Cleansed by Carnage


 Weitere Artikel mit/ber THE MURDER OF MY SWEET:

Zufällige Reviews