Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ONCE HUMAN - Evolution
Band ONCE HUMAN
Albumtitel Evolution
Label/Vertrieb Ear Music / Edel
Homepage www.facebook.com/oncehuman
Verffentlichung 10.02.2017
Laufzeit 44:25 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Once Human die zweite! Die US-Band mit Produzent und Ex-Promi Thrasher Logan Mader (Ex-Soulfly und Machine Head) sind auf dem Zweitalbum "Evolution" (ghn!), zwei Jahre nach dem Debt "The Life I Remember" immer noch wie Arch Enemy ohne die geilen Melodien, Riffs und packenden Refrains, dafr mit noch mehr Lolitaeffekt in Form der blutjung wirkenden Frontfrau Lauren Hart. Die macht optisch und gesanglich einen guten Job kann aber mit ihrer derben Rhre keine Akzente setzten und passt so gut zur Musik oder dem absolut nichtssagendem Standardcover! Once Human sind nicht schlecht, doch reihen sich in die seit Jahren grer werdende Schar der Arch Enemy Nacheiferer ein, ohne eigene Ideen oder wenigstens bessere oder "nur" gleich gute Lieder. So klingt das handwerklich wirklich gute Album nur wie die B-Seiten die Michael Amott niemals aufnehmen wrde da sie ihm nicht gut genug sind. Das ist nicht bse, sondern ehrlich und hier zeigt sich wieder wie eine gut laufende Band einen Rattenschwanz an entbehhrlichen bis solide tnenden Epigonen hinter sich herzieht und so der Mark noch mehr zugeschissen wird.
Traurig, waber wahr!
   
<< vorheriges Review
CHROME MOLLY - Hoodoo Voodoo
nchstes Review >>
MORBITORY - Into The Morbitory


 Weitere Artikel mit/ber ONCE HUMAN:

Zufällige Reviews