Navigation
                
26. Juni 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CRACK OV DAWN - Dawn Addict
Band CRACK OV DAWN
Albumtitel Dawn Addict
Label/Vertrieb Equilibre Music
Homepage www.crackovdawn.com
Verffentlichung 04.10.2004
Laufzeit 41:06 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 3 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Crack Ov Dawn stammen aus Paris und sind aus der Asche verschiedener Punk Rock Metal Bands entstanden. Mit dmlichen Pseudonymen wie Sexie Sadie oder Britney Beach und passendem Outfit huldigt das Quartett nach eigener Aussage auf "Dawn Addict" dem Glam Rock der 80er, dem Gothic Rock und 70er Jahre Punk. Crack Ov Dawn bezeichnen ihre Mucke als Shock Pop und haben mal wieder eine dmliche, berflssige Schublade geffnet. Textzeilen wie "I am gonna kiss, i wanna fuck you".. I wanna kill you" (aus "God Bless You") oder "I just wanna fuck you 666"(aus "Gothic Party") sind auch ziemlich dmlich und bei Songtiteln wie "Porn Junkie", "Fix You To Death" oder "Supermarket Song" frage ich mich ob die es ernst meinen, oder uns nur verarschen wollen! Die Chose ist leider weder Fisch noch Fleisch und leidlich spannend. Oft klingen die Keyboards am besten und erinnern an Bands wie The Kovenant, was auch bei dem Rest manchmal zutrifft, wenn man nicht noch bei anderen Bands klauen wrde. Die Elektrobeats passen nicht zu den Rockparts und umgekehrt.
Bezeichnend fr die Qualitt der Platte ist die Tatsache, dass die U2 Covernummer "Pride (In The Name Of Love)" der beste Song des Albums ist.
Crack Ov Dawn braucht echt keiner! Dann greift lieber zu The 69 Eyes oder alten Genre Klassikern!
   
<< vorheriges Review
ART OF EREBUS - Negative White
nchstes Review >>
WITHIN TEMPTATION - Stand My Ground


 Weitere Artikel mit/ber CRACK OV DAWN:

Zufällige Reviews