Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SINISTER ICON - Air
Band SINISTER ICON
Albumtitel Air
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.facebook.com/sinistericon
Verffentlichung 2016
Laufzeit 18:07 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die vier Herren plus eine Dame an der Gitarre mit dem klangvollen Namen Sinister Icon kommen aus Ingolstadt und spielen auf ihrer Debt EP "Air" (Preis: 5 Euro) eine Art rauen Dark Metal mit durchschnittlicher Produktion und ganz soliden Liedern. Es ist immer schwer bei drei Stcken sich als Rezensent eine umfassende Meinung zu bilden! Immerhin bringen es die Lieder auf 18 Minuten Spielzeit. Das Ganze ist relativ zeitlos, frei von Keyboard und Elektronik und ganz "erdig". Ab und an gibt es eine zweite, weibliche Stimme die genauso wie der Rest solide ist. Das abschlieende "Wildfower" ist dann eine Ballade bei der etwas gefhlvoller und weniger rau als sonst gesungen wird. Das steht Frontmann Armin Brandl durchaus besser als der andere Gesang.
Insgesamt sicherlich keine Blamage, aber auch nichts was auf dem total berfllten Metalmarkt zu Jubelschreien fhren wird! Abwarten, auch andere Bands haben mal klein angefangen...
   
<< vorheriges Review
INCROUND - Down On Your Knees
nchstes Review >>
DEVILMENT - II-The Mephisto Waltzes


Zufällige Reviews