Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RUSH - 2112 (40th Anniversary2 CD + DVD Re-Release)
Band RUSH
Albumtitel 2112 (40th Anniversary2 CD + DVD Re-Release)
Label/Vertrieb Mercury/Universal
Homepage www.rush.com
Verffentlichung 16.12.2016
Laufzeit 38:51 & 48:52 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Woran merkt man selbst, dass man unweigerlich lter wird? In meinem Fall werde ich immer wieder daran erinnert, wenn ich ber Klassiker der Rockgeschichte schreiben darf, die als Geburtstags Re-Releases erscheinen und die ich mir schon als junger Mann als LP zugelegt habe. So wie das vierte Rush Album "2112", das damals zwar schon etwa 5 Jahre auf dem Buckel hatte und jetzt schon tatschlich 40 Jahre alt wird! Unglaublich, aber wahr.
Es erschien also im Jahr 1976 und war das vierte Album der kanadischen Prog Gtter Rush. Es war jedoch ein besonderes Werk des Trios, denn es lutete eine neue musikalische Marschrichtung ein, die Geddy Lee, Alex Lifeson und Neil Peart den ersten groen Wurf in Form von Charterfolgen bescherte. Auf Druck der damaligen Plattenfirma sollte Rush eingngigere Musik und vor allem krzere Songs schreiben, dem sich die Band mit "2112" jedoch nur teilweise bugte. Denn der Titelsong, damals als einziges Stck auf der A-Seite war und ist immer noch ber 20 Minuten lang. Auf der B-Seite befanden sich dann allerdings nur kurze Songs, darunter sogar richtig melodische Nummern und mit "Tears" sogar eine waschechte Ballade. Erwartungen also erfllt, wenn auch mit Kompromissen. Und so fand Rush ab diesem Zeitpunkt zum eigenen Stil und Kopf, den man sich bis heute bewahrt hat. Textlich war man jedoch immer noch in Science Fiction Themen unterwegs, die mageblich von Schriften der Philosophin Ayn Rand beeinflusst waren, jedoch durch Rush bis heute immer noch aktuelle sozialkritische Zge aufwiesen.

Was wre eine Geburtstags Edition ohne Bonus Songs? Eben, nichts, doch da brauchte man sich aus dem Hause Rush ja noch nie Sorgen zu machen. Das ist selbstverstndlich auch in diesem Fall so, denn man hat sich fr die zwei Audio CDs sowie fr die DVD etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Auf CD Numero 1 befindet sich zwar das Original Album, welches jedoch in den weltberhmten Abbey Road Studios in London aufwendig remastert und so klangtechnisch aufpoliert wurde. Auf der zweiten Silberscheibe befinden sich Raritten, bisher unverffentlichte Live Aufnahmen aus dem Jahr 1976 sowie Tracks aus "2112" von anderen Knstlern dargeboten. Diese sind im Einzelnen:

"Overture" (Dave Grohl, Taylor Hawkins und Nick Raskulinecz von den Foo Fighters)
"A Passage To Bangkok" (Billy Talent)
"The Twilight Zone" (Steven Wilson)
"Tears" (Alice In Chains)
"Something For Nothing" (Jacob Moon)

Doch damit noch nicht genug. Denn es fehlt ja noch der Inhalt der DVD, die mit einem ebenfalls restaurierten Konzertmitschnitt aus dem Jahr 1976 in New Jersey, zwei Videos von o.a. Coverversionen ("Overture" und "A Passage To Bankog") sowie einem 20-mintigen Interview mit Alex Lifeson und dem langjhrigen Produzenten Terry Brown gut gefllt ist und die Fans begeistern wird.
Das Cover wurde extra fr diese wunderschne Edition umgearbeitet, was den Machern auch wunderbar gelang.

Fr Sammler gibt es eine aufwendige 2 CD/DVD/3 LP Deluxe Edition, die zustzlich exklusive Sammlerstcke wie Lithografien, Buttons, einem Konzertkartenabriss oder einer Radierung aufwartet und mit rotem Samt ausgekleidet ist. Klar, dafr muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, doch wird diese Box wohl kaum zuknftig im Wert sinken.

Die nachfolgenden Werke von Rush sollen brigens knftig ebenfalls als aufwendige Re-Releases erscheinen, die Fans drfen sich also schon auf die nchsten Jahre freuen!
   
<< vorheriges Review
WINTERFYLLETH - The Dark Hereafter
nchstes Review >>
BORNHOLM - Primaeval Pantheons


 Weitere Artikel mit/ber RUSH:

Zufällige Reviews