Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EXISTANCE - Breaking The Rock
Band EXISTANCE
Albumtitel Breaking The Rock
Label/Vertrieb Black Viper Records
Homepage www.facebook.com/existanceband
Verffentlichung 15.10.2016
Laufzeit 45:16 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Existance kommt mir bekannt vor, oder meine ich doch Existence? Im Metal sind die besten Namen halt schon alle verbraucht, oder doch nicht? Existance haben mich jedenfalls total berrascht! Das Cover ist sehr billig, Klischee pur, der Albumtitel "Breaking The Rock" ist eine Mischung aus putzig und peinlich, aber die Musik ist der absolute Kracher! Zeitloser Metal mit der irrsinniger Mischung aus mittelalten Judas Priest mit einem jungen Rob Halford der hier aber Julien Izard heit; wie beim groartigen Opener "Heavy Metal Fury"; werden kombiniert mir kompromisslosen Power Metal der auch in Deutschland wuchs und wchst. Das macht durchgngig so Laune, was ich beim ersten Durchlauf nicht glauben konnte. Selten wurde bekanntes so frisch und packend umgesetzt. Solch eine Band kommt aus Frankreich? Unglaublich! Da knnen viele der gehypten Skandinavien Combos einpacken.
Schade, dass Existance mit ihrem dritten Album, nun schon beim dritten Label sind, diese Band htte verdient viel bekannter zu sein. Also: Cover und Herkunftsland ignorieren, zuschlagen! Frankreich hat im Moment endlich mal wieder einige zeitlose gute Metalbands am Start!
   
<< vorheriges Review
ETERNAL IDOL - The Unrevealed Secret
nchstes Review >>
THE BEAT FARMERS - Heading North 53 N 8 E-Live In Bremen


 Weitere Artikel mit/ber EXISTANCE:

Zufällige Reviews