Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

IRON BASTARDS - Fast & Dangerous
Band IRON BASTARDS
Albumtitel Fast & Dangerous
Label/Vertrieb FDA Rekotz / Soulfood
Homepage www.ironbastards.com/
Alternative URL www.facebook.com/ironbastardsrocknroll/
Verffentlichung 12.09.2016
Laufzeit 42:43 Minuten
Autor Marc Fischer
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das franzsische Rock'n'Roll-Trio IRON BASTARDS bringt mit "Fast & Dangerous" nach nur einem Jahr den Nachfolger zum Debt "Boogie Woogie Violence" heraus.
Das Problem ist leider, dass ich der vllig falsche Ansprechpartner bin, denn wie man unmittelbar nach den ersten Klngen unschwer feststellen kann, sind die drei Jungs aus Strasbourg groe Motrhead-Fans. Die Stimme von Basser und Snger David Bour klingt, als htte er schon den einen oder anderen "Ich-klinge-genauso-wie-Lemmy"-Contest gewonnen und auch der Rest wird nicht umsonst im Infoblatt mit "fr Fans der guten alten Motrhead" beschrieben. Nur bin ich leider gar kein Motrhead-Fan, weder von den guten Alten noch von den vielleicht weniger guten Neuen. Im Wissen also, dass ich mit der Musik eigentlich nicht viel anfangen kann, versuche ich mich trotzdem mal an einer objektiven Besprechung, die dann am Ende aber besser niemand als Referenz anfhren sollte.
Positiv kann ich festhalten, dass ich die Gitarrenarbeit teils schon recht stark finde und der Arsch ebenfalls ordentlich getreten wird. Das Tempo ist hoch und es gibt viele nette Kleinigkeiten an den xten zu erkennen, sowohl am Sechs- als auch am Viersaiter. Und fr wen das dann auch ein positives Kriterium darstellt, die Stimme von Bour klingt wirklich fr einen Laien wie mich schon sehr dolle nach Lemmy. Diese Hommage mit dem Namen "Fast & Dangerous" bringt dann auch mit elf Stcken eine Spielzeit von einer knappen Dreiviertelstunde auf die Waage und drfte damit sogar noch lnger als das eine oder andere Album der Vorbilder sein.
Mehr kann ich dann aber auch leider nicht sagen, da ich so eine Scheibe mal hren kann, wenn man nett beisammen ist und sonst nichts anderes strt, dann reicht mir das aber auch meist. Fr alle Lemmy-nge machen IRON BASTARDS aber sicher eine ganze Menge richtig und Fans sollten die Franzosen definitiv mal im Internet antesten, ich bin sicher, es wird keiner enttuscht werden.
   
<< vorheriges Review
THE DOOMSDAY KINGDOM - Never Machine
nchstes Review >>
QUEEN - On Air


Zufällige Reviews