Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DESTINY - Climate Change
Band DESTINY
Albumtitel Climate Change
Label/Vertrieb GMR Music (Import)
Homepage www.facebook.com/destinymetal/info/
Verffentlichung 2016
Laufzeit 71:58 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Destiny aus Schweden sind Sptznder, obwohl schon seit 1982 aktiv, verffentlichten sie erst 2005 (!) ihr neu aufgenommenes, nie verffentlichtes Debtalbum von 1985, nun 11 Jahre spter sind sie wieder mit einem Album am Start und das nennt sich "Climate Change" was ja wirklich auf unsere Welt zutrifft. Das Cover passt auch zum Thema. Musikalisch ist die Band mit den vielen Ex-Musikern (Wahnsinn, schaut mal bei Wikipedia!) typisch schwedisch und man zockt eine Art geradlinige, leicht kommerziellere Version von Candlemass mit Messiah Marcolin am Gesang, was 2016 wirklich gut klingt da mir solche Musik irgendwie fehlt, auch bei Candlemass mit Rob Lowe die letzten Jahre. Frontmann Jonas Heidgert dominiert die Lieder von der ersten Sekunde an! Da Destiny 11 Jahre nichts verffentlich haben, lassen sie sich nun mit der Spielzeit der CD nicht lumpen und bleiben eigentlich immer auf gleichem, guten Niveau. Ach ja: bitte nicht mit der gleichnamigen deutschen Metalcore Band (RIP) verwechseln. Schade, dass die Alben der Achtziger irgendwie bei uns nicht verffentlicht wurden.
Wer auf Doom Heavy Metal, schwedische Bands, alte Candlemass usw. abfhrt, kann hier eigentlich wenig falsch machen!
   
<< vorheriges Review
GONG - Rejoice! I'm Dead!
nchstes Review >>
THE OUTLAWS - Legacy Live


 Weitere Artikel mit/ber DESTINY:

Zufällige Reviews