Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ENBOUND - The Blackened Heart
Band ENBOUND
Albumtitel The Blackened Heart
Label/Vertrieb Innerwound / Alive
Homepage enbound.rocks/
Verffentlichung 18.11.2016
Laufzeit 41:12 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ach ja, wieder ein Projekt! Dieses Mal anscheinend aus Schweden mit Musikern, die sich drollige, englische Pseudonyme verpassen. Fnf Jahre nach dem guten Debt "And She Says Gold", ich hatte die Truppe lngst vergessen, melden sich Enbound furios mit "The Blackened Heart" zurck. Dieses Album besticht durch ein dunkles, aber gleichzeitig sehr dunkles Artwork und die Ausgewogenheit, mit der die Stcke hier arrangiert wurden. Die wuchtige Produktion und die Stimme von Frontmann Lee Hunter alias Lars Sfsund von Work Of Art stechen heraus, wobei Enbound nicht den Fehler begehen die Keyboards, welche recht dominant sind gegen die Gitarre gewinnen zu lassen. Die Gitarren sind folgerichtig gleichlaut und die Mischung aus Melodic-,Power-,Bombast Metal und Hard Rock / AOR Elementen tnt einfach packend. Sicherlich fehlen den Herren noch ein oder zwei prgnante Merkmale die "richtige" Bands sich live und im Proberaum "erschwitzt" haben, doch "The Blackened Heart" ist einfach eine starke, zeitlose Melodic Metal Platte mit Ohrwurmfaktor! Das ist doch auch was, oder?
   
<< vorheriges Review
ROSSINGTON - Take It On Faith
nchstes Review >>
GONG - Rejoice! I'm Dead!


 Weitere Artikel mit/ber ENBOUND:

Zufällige Reviews