Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TREES OF ETERNITY - Hour Of The Nightingale
Band TREES OF ETERNITY
Albumtitel Hour Of The Nightingale
Label/Vertrieb Svart Records/Cargo
Homepage www.facebook.com/treesofeternity
Verffentlichung 11.11.2016
Laufzeit 62:37 Minuten
Autor Mirco Ginsberg
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Hour Of The Nightingale ist das erste, und wahrscheinlich letzte Album der multinationalen Band, Trees Of Eternity. Warum das wahrscheinlich letzte Album werden sich nun bestimmt einige Leute fragen. Das ist schnell beantwortet, kurz vor der Vollendung der Pre-Production ist die Sngerin Alleah Starbridge verstorben. Nun wurde diese Album Post-Mortem fertiggestellt und im Gedenken an Alleah verffentlicht. Die Musik selbst ist sehr dster und vertrumt, man knnte schon fast von einer Verschmelzung von Doom Metal, Dark Rock und Dream Pop reden. Passend zur Musik hat man sich mit Nick Holmes (Paradise Lost), und Mick Moss (Antimatter) zwei Hochkarter der Szene als Gste zu geholt. Das Cover setzt die Musik perfekt um und ist sehr dster gehalten. Empfehlen knnte ich diese Platte eigentlich jedem, auch wenn sie sehr schwere Kost ist!
   
<< vorheriges Review
ROCK WOLVES - Rock Wolves
nchstes Review >>
UGF - Asebeia.Ataraxis


Zufällige Reviews