Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FAS IV - Rat Trap
Band FAS IV
Albumtitel Rat Trap
Label/Vertrieb Bad Reputation/Pride & Joy/Edel
Homepage www.facebook.com/fkafasiv
Verffentlichung 21.10.2016
Laufzeit 40:41 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Trio Fas IV aus San Francisco benannte sich nach dem Science Fiction Film Klassiker "Phase IV" aus den Siebzigern, bei dem es glaube ich um Ameisen ging, die aufgrund einer Entwicklungsexplosion die Herrschaft ber die Welt erlangen wollten. Jedenfalls lieen sich die drei Musiker auch das Original Kino Poster als Cover fr ihr Debtalbum lizensieren, was richtig schick aussieht. Doch auch musikalisch sind FAS IV tief in den 70er Jahren verwurzelt, denn sie garnieren ihren Indie Rock mit etwas Blues und Hard Rock zu einer Mischung, die auch Fans von Led Zeppelin, Cream oder den Doors ansprechen wird. In der Info wird auch Queen als Einfluss genannt, was ich jedoch nicht so recht heraushren kann. Die Melodien znden zwar auch nicht unbedingt beim ersten Mal, doch sehe ich diesen Umstand eher als Strke an, denn die Lust auf mehrere Durchgnge ist durchaus vorhanden. So endet dann "Everybody Knows" etwas aprupt und geht etwas ungestm zum starken Titeltrack ber, der leichte Tex Mex Anleihen inne hat. Ja, bei dieser Band wird eindeutig der Underground bedient, was mir aufgrund der spannenden Mischung recht gut gefllt. Im letzten Jahr durfte die Band sogar mal fr Boston eine Show erffnen, was eigentlich musikalisch berhaupt nicht passt. Ein Song heit "Strange Hotel", so nannte sich das Trio noch bei ihrer Grndung 2014. "Voices" gefllt mir ebenfalls durch eine ruhige bluesige Note, das Stck erinnert mich irgendwie an Tito & Tarantula. Ab und an fhlt sich das Songwriting noch etwas schroff an, wie beim Opener "Witchcraft" z.B., doch insgesamt berwiegt bei mir ein positiver Gesamteindruck. Ein guter Newcomer ist FAS IV auf alle Flle, die man im Auge bzw. in den Ohren behalten sollte.
   
<< vorheriges Review
REMEMBER TWILIGHT - Fnf
nchstes Review >>
CROWBAR - The Serpent Only Lies


 Weitere Artikel mit/ber FAS IV:

Zufällige Reviews