Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WYRUZ - Judge and Jury
Band WYRUZ
Albumtitel Judge and Jury
Label/Vertrieb Battlegod Productions/H'Art
Homepage www.facebook.com/wyruzband
Verffentlichung 30.09.2016
Laufzeit 52:05 Minuten
Autor Mirco Ginsberg
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aus Hamar in Norwegen kommen die jungen Wyruz, um uns mit ihrem Zweitwerk "Judge and Jury" eine dicke Aggro-Thrash Peitsche ins Gesicht zu schlagen. Das gelingt ihnen direkt mit ihrem Opener "Carved In Stone" sehr gut. Intro? Brauchen wir nicht! Hier gibt es direkt Doublebass Salven und Shred Riffing serviert, abgerundet mit dem Gesang der irgendwie den Spagat zwischen Thrash-Shouts und Death Growls schafft, dabei aber immer schn asozial durch die Boxen tnt. Da hat man sich gerade an die brachiale Musik gewhnt, in der hier und da Elemente aus dem Death und Black Metal verarbeitet werden, da kriegt man pltzlich mehrere kurze, melodische, zweistimmige Riffs kredenzt, um kurz danach wieder die Groove Keule zu schwingen. Eine Sache die bei "Judge and Jury" immer sehr positiv auffllt ist die Vielseitigkeit, der Vierer hat seinen Stil einfach gefunden und bereits auf dem zweiten Langspieler perfektioniert. Ich wsste nicht einmal wo ich anfangen sollte wenn ich Wyruz mit anderen Bands vergleichen msste, ich versuch es aber mal: Sie klingen wie der wesentlich thrashigere Bruder von Soilwork, aber eben doch anders, nichtsdestotrotz ein groartiges Album!
   
<< vorheriges Review
THE BLACK MOODS - Medicine
nchstes Review >>
URFAUST - Empty Space Meditation


Zufällige Reviews