Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AETERNITAS - The House Of Usher
Band AETERNITAS
Albumtitel The House Of Usher
Label/Vertrieb Massacre Records / Soulfood
Homepage www.aeternitas.info
Verffentlichung 21.10.2016
Laufzeit 57:10 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das vierte Album der Lbecker Symphonic Metal Band Aeternitas hat ein tolles Hauscover und suggeriert mit dem Titel "The House Of Usher" Edgar Allen Poe Feeling, doch am Ende gibt es nur netten Symphonic / Gothic Metal mit klarem Wechselgesang der niemandem weh tut, nicht wirklich mies ist aber auch keinen Fan dieser totgenudelten Sparte des Metal von der Couch locken wird sich die Band anzuhren. Dafr ist das fast eine Stunde lange Werk einfach zu belanglos und hat einfach keinen Biss, was besonders fr die monoton tnenden Riffs der Gitarre gilt. Das Endergebnis ist gut hrbar aber auch direkt wieder vergessen. Am soliden und auch engagierten Gesang des Duos Alma Mathar (sicherlich ein Knstlername!) und Oliver Bergmann liegt es jedenfalls nicht.
Fr das erste Lebenszeichen seit sieben (!) Jahren hatte ich mir deutlich mehr erhofft!
   
<< vorheriges Review
GXSXD - The Adversary
nchstes Review >>
DARKEST SINS - The Broken


 Weitere Artikel mit/ber AETERNITAS:

Zufällige Reviews