Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BREAK DOWN A VENUE - My True North
Band BREAK DOWN A VENUE
Albumtitel My True North
Label/Vertrieb Eat The Beat/Rough Trade
Homepage www.faceboo.com/breakdownavenue
Verffentlichung 09.09.2016
Laufzeit 21:55 Minuten
Autor Mirco Ginsberg
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Post-Hardcore mit zwei Sngern ist ja heute keine Seltenheit mehr, trotzdem hatten die erst vor zwei Jahren gegrndeten Break Down A Venue einen ziemlich groen Impact in der Szene. Man kann nur spekulieren aber ich wrde sagen es liegt daran das man ihnen anmerkt das sie Lust auf ihre Musik haben und nicht wie manch eine Band ihren Kram lustlos herunter schrammeln. Durch ihren Live Einsatz konnten sie sich auch in krzester Zeit eine groe Fanbase erspielen, die ihnen dann auch dabei geholfen hat diese CD zu finanzieren. Der Aufsatz ist lang genug, ab zur Musik. Wir haben wieder wie bereits bei der letzten E.P. variationsreichen Post-Hardcore, der von soften Passagen, bis zu harten Moshparts reicht. Alles beim Alten? Nein, das Songwriting ist wesentlich ausgereifter, die bergnge zwischen den Parts sind besser gestaltet, also durchaus ein Schritt nach vorne. Alles in allem eine berdurchschnittliche Core Platte, einziges Manko (das knnte allerdings auch nur mich stren) ist der leider sehr standardisierte Klang der Produktion, den als Core Band muss man ja heute ins Pitchback Studio fahren.
   
<< vorheriges Review
STATUS QUO - Aquostic II - That`s A Fact
nchstes Review >>
MINOTAUR HEAD - Minotaur Head


 Weitere Artikel mit/ber BREAK DOWN A VENUE:

Zufällige Reviews