Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AIRBOURNE - Breakin' Outta Hell
Band AIRBOURNE
Albumtitel Breakin' Outta Hell
Label/Vertrieb Spinefarm / Universal
Homepage airbournerock.com/
Verffentlichung 23.09.2016
Laufzeit 39:51 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jetzt, wo AC/DC wahrscheinlich eh Geschichte sind, haben die jungen Australien Rocker Airbourne sicherlich noch mehr Chancen auf den Hard Rock Thron. Auch beim vierten Album "Breakin' Outta Hell" ndert sich wenig am Sound: Treibende Rocksongs mit frhen AC/DC Vibes treffen auf ungestme, junge Wilde und Frontmann Joel O'Keeffe hat eine klasse und prgnante Rhre die man so schnell nicht vergisst! Der Sound von Bob Marlette und Mike Fraser ist druckvoll und zeitlos, whrend das Album typische LP Lnge und jede Menge Party-tauglicher Titel aufweist: "It's Never Too Loud For Me", "When I Drink I Go Crazy" oder "It's All For Rock N Roll" sprechen doch eine klare Sprache, oder? Bis auf das mal wieder echt schbige Klischeecover (Der Snger als Untoter der wohl wie der Titel es sagt aus der Hlle ausbricht...) eine famose Leistung bei der man aber keine berraschungen erwarten darf! Geile Party-und Autofahrermucke ohne Balladen mit riesigem Ohrwurmfaktor. Fr Album Nr. 5 sollte man aber mal leichte nderungen einbauen um nicht zu vorhersehbar zu sein.
   
<< vorheriges Review
DARTAGNAN - Seit An Seit (Gold Edition)
nchstes Review >>
PETER GRUSEL UND DIE UMHEIMLICHEN - Peter Grusel und die Unheimlichen


 Weitere Artikel mit/ber AIRBOURNE:

Zufällige Reviews