Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LEAVES' EYES - Fires In The North
Band LEAVES' EYES
Albumtitel Fires In The North
Label/Vertrieb AFM Records
Homepage www.leaveseyes.de
Verffentlichung 07.10.2016
Laufzeit 20:40 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit der EP "Fires In The North" wollen Leaves' Eyes ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte aufschlagen. Das ist ihnen ganz klar mal nicht gelungen. Zwar prsentiert man mit dem Song "Fires In The North" einen durchaus guten Symphonic Metal Song, da kann selbst ich nicht meckern, aber was danach der Hrerschaft geboten wird, ist nicht so toll. Erst gibt es den Song "Fires In The North" noch einmal in einer Lagerfeuer Akustikversion, ber die man sicher streiten kann, ob es die gebraucht htte. Danach folgen drei Songs vom 2015er Album "King Of Kings", die von der neuen Sngerin Elina Siirala eingesungen wurden. Das htte man sich ersparen sollen, wenn nicht sogar mssen, denn man provoziert einen Vergleich zwischen Liv Kristine und Elina heraus, den ich weder fr Elina, noch fr Liv als gerecht empfinde. Es scheint mir fast so, als wrde man von Leaves' Eyes Seite aus versuchen Kristine aus der Band Geschichte weg radieren zu wollen, oder warum nimmt man die alten Songs neu auf? Ist es an der Kreativitt gescheitert, sodass von vier Songs wirklich nur einer neu ist und den wiederholt man dann auch noch? Aber bitte, wenn man schon damit spielt den Vergleich heraus zu fordern, werde ich diesem gerne nach kommen. Elina kann mit Liv Kristine nicht mithalten, ohne persnlich Elina damit nahe kommen zu wollen. Und deshalb war es auch der Finnin gegenber ungerecht den Trip in die Vergangenheit zu unternehmen. Kann sie im neuen Song noch durchaus gesanglich punkten, sodass man O.K. sagen knnte, zieht sie in der Gegenberstellung mit Liv Kristine gesanglich klar den krzeren. Ich wrde Leaves' Eyes deshalb empfehlen, sobald die neue Platte drauen ist soweit es geht nicht mehr auf altes Material zurckzugreifen.

Fazit: Ein neuer Song ffnet noch lange kein neues Kapitel, vor allem dann nicht, wenn man anfngt lngst geschriebene Kapitel in einer berarbeiteten zweiten Auflage zu prsentieren.
   
<< vorheriges Review
VOGELFREY - Sturm und Klang - Live
nchstes Review >>
SEVEN - Shattered


 Weitere Artikel mit/ber LEAVES' EYES:

Zufällige Reviews