Navigation
                
25. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SERIOUS BLACK - Mirrorworld
Band SERIOUS BLACK
Albumtitel Mirrorworld
Label/Vertrieb AFM Records /Soulfood
Homepage www.serious-black.com
Verffentlichung 09.09.2016
Laufzeit 36:17 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Allstar Mannschaft Serious Black wurde als "sechs Freunde" vermarktet und man debtierte mit "As Daylight Breaks" mehr als ordentlich. Was viele als Projekt angesehen haben, war auf einmal eine echte Band die gute Tourneen mitnahm, so dass Roland Grapow (Masterplan) aus Zeitgrnden schon kurz nach dem Debt die Segel stricht. Mit Firewind Musiker Bob Katsionis und Superdrummer Alex Holzwarth spielte die Multi-Kulti Truppe nun "Mirrorworld" ein und legt mit dem sehr zum Cover passsenden Artwork schon mal ein superbes Fantasycover hin, was sich als toller Hingucker entpuppt. Musikalisch erkennt man die Musiker um Goldkehlchen Urban Breed (Ex-Bloodbound) sofort wieder, doch gerade Breed gibt sich hier um einiges facettenreicher als auf dem nicht schlechten Debt. Das gilt auch fr die Musik die immer gekonnt und abwechslungsreich zwischen Melodic und Power Metal hin-und herpendelt. Eine bloe Kopie des Debt ist es nicht, schlielich sind auch andere Mucker am Werk und man entwickelte sich weiter. Das fast zwei Minuten lange Intro "Breaking The Surface" zeigt brigens, dass hier Filmfans am Werk sind, jede Wette. berlange Stcke gibt es bei dem Keyboard getrnkten Stoff nicht, dafr aber Lieder die einfach auf den Punkt kommen. Der gesamte Sound ist auch superb, da hier alle Instrumente im Einklang und dadurch auch zu hren sind. Die magere Laufzeit von 36 Minuten (dafr aber Spezialpreis) relativiert sich wieder, da das Erstauflagendigipack satte sieben Bonustracks hat (!), wovon fnf Lieder neu sind und zwei Akustikversionen von Debt Tracks sind. In diesem Sinne: Augen auf!
"Mirrorworld" ist eine hrbare Steigerung des guten Debts!
   
<< vorheriges Review
REMAIN IN SILENCE - And The Soul Goes On
nchstes Review >>
BLACK FOXXES - I'm Not Well


 Weitere Artikel mit/ber SERIOUS BLACK:

Zufällige Reviews