Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RAMONES - Ramones (40th Anniversary Re-Release)
Band RAMONES
Albumtitel Ramones (40th Anniversary Re-Release)
Label/Vertrieb Rhino/Warner
Homepage www.ramones.com
Verffentlichung 09.09.2016
Laufzeit 29:17 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn es eine Band gibt, die fr mehrere Generationen musikalisch weltweit Vorbild war, immer noch ist und vor allem Mastbe setzte, dann sind das eindeutig die Ramones aus New York City. Es wird ja behauptet, dass die vier Grndungsmitglieder mit ihrem selbstbetitelten Debtalbum 1976 den Punkrock erfunden htten, was in gewisser Weise auch nachvollziehbar ist. Denn wenn es etwas gab, was das Quartett in der Musik nicht mochten, dann waren es Gitarren-Solos, weshalb ihre Songs nicht nur ausgesprochen schnell auf den Punkt kamen, sondern auch von kurzer Spieldauer. Die meisten der 14 Stcke dauern noch nicht einmal zwei Minuten! Trotz dieser schnellen Songs kam ein weiterer Aspekt des erst spter so benannten Punks zum Tragen, und zwar die sozialkritischen Texte. Fragt man jedenfalls Bands wie Die Toten Hosen, Die rzte, Social Distortion oder sogar die Sex Pistols, alle geben sie die Ramones als grten Einfluss an. Motrhead widmeten der Band mit "R.A.M.O.N.E.S" sogar einen eigenen Song, aber auch unzhlige andere Gruppen coverten Ramones Stcke, wie z.B. Kiss, Metallica oder U 2. Witzig zudem, dass sich alle Mitglieder den Nachnamen Ramone gaben, obwohl sie ganz anders hieen und noch nicht einmal miteinander verwandt waren. Von der Ur-Besetzung lebt ja leider niemand mehr, als letzter verstarb der damalige Drummer Tommy (eigentlich Tams Erdlyi) 2014.

Gleich der Opener "Blitzkrieg Bop" wurde der grte Hit der Bandgeschichte. Wer kennt nicht den Schlachtruf "hey ho...let`s go"? Spter gab es noch einmal einen groen Hit, und zwar "Pet Semetary" im Jahr 1989. Da Steven King ein groer Fan der Band ist, verwandte er das Stck in seiner Verfilmung zu "Friedhof Der Kuscheltiere", wofr das Lied extra komponiert wurde. Auch fr den zweiten Teil komponierten die Ramones einen Song ("Poison Heart"). Dieser Film war aber nicht mehr so erfolgreich, was auch fr den genannten Track galt. Insgesamt war die Karriere der Ramones sehr erfolgreich und nach 14 Alben war mit dem treffend betitelten "Adios Amigos" 1995 Schluss. Die Platten und reichlich vorhandene Merchendise-Produkte dieser Band verkaufen sich auch heute noch sehr gut und in Berlin gibt es sogar ein Ramones Museum!

Da das Debtalbum in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag feiert, erscheint die Scheibe passenderweise als Wiederverffentlichung in verschiedenen Formaten, auch als Vinyl. Alle Songs darauf wurden selbstverstndlich digital remastert und in eine hervorragende Soundqualitt versetzt. Auf der mir vorliegenden Standard-CD gibt es leider keine Bonus-Songs, was ich etwas schade finde. Doch dafr steckt die Scheibe wenigstens in einem schmucken Digi-Pack. Wem das nicht ausreicht, der sollte sich vielleicht fr die sogenannte und limitierte Deluxe-Edition entscheiden. In dieser prall gefllten Box befinden sich drei CDs, eine eine 180 g Vinyl-LP sowie ein dickes Hardcoverbuch mit u.a. raren Fotos, allen Texten und reichlich Hintergrundinformationen. Auf den Silberscheiben gibt es die schon oben besprochene CD, einen neu produzierten Mono-Mix, 2 Live-Mitschnitte aus dem Jahr 1978 sowie rare Outtakes, Demoaufnahmen und Single-Mixes, teilweise ist das Material bisher unverffentlicht. Somit erfhrt dieses Kult-Album einer Kult-Band insgesamt eine schne und gerechtfertigte Wrdigung!
   
<< vorheriges Review
MONKEY3 - Astra Symmetry
nchstes Review >>
CRUZH - Cruzh


 Weitere Artikel mit/ber RAMONES:

Zufällige Reviews