Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE WOUNDED KINGS - Visions In Bone
Band THE WOUNDED KINGS
Albumtitel Visions In Bone
Label/Vertrieb Candlelight Records / Caroline
Homepage woundedkings.bandcamp.com/
Verffentlichung 26.08.2016
Laufzeit 47:55 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Oh Mann! Vor acht Jahren ging's mit den WOUNDED KINGS, benannt nach dem kranken Knig Amfortas aus der Legende von Knig Artus und den Rittern der Tafelrunde, los. Langsamer, psychedelischer Okkult Doom, der mir ganz viel Freude bereitete. Jetzt, fnf Alben und diverse Besetzungswechsel spter, ist bei den WOUNDED KINGS Schluss. Hat die Band kurz und bndig per Facebook mitgeteilt. Damit ist "Visions In Bone" ihr unerwartetes Abschiedswerk.
Wie immer schaffen die Englnder auch im Jahre 2016 spielend den Spagat zwischen finsteren Iommi-Riffs und verspieltem PINK-FLOYD-Gedudel. Ihre berlangen Songs wie z.B. der Aufreier "Beast" ufern immer wieder in epische Momente und entfesselte Jamsessions aus, verlieren sich in gewrzgeschwngerten Rauschschwaden und lsen sich in fernen Sphren auf, um unvermittelt an Hrte zu gewinnen und in einem BLACK SABBATH-Riff zu verhallen- wow!
Stonermig-CATHEDRALisch rocken knnen die kranken Knige auch und zeigen es bei "Vultures", bevor sie sich bei "Kingdom" und "Bleeding Sky" wieder in se Dnste hllen und mit "Vanishing Sea" wieder zurck in finstere Doomgefilde finden. Mit "Visions In Bone" verabschieden WOUNDED KINGS sich standesgem, bleiben dabei leider etwas hinter zuvor gezeigten Leistungen zurck und lassen sicher nicht nur mich verstrt und etwas traurig zurck. Sicher nicht jedermanns Sache, aber mit viel Ruhe abends am Stck gehrt, entfaltet das Album seine Wirkung am besten- ausprobieren!
   
<< vorheriges Review
ABLAZE MY SORROW - Black
nchstes Review >>
MONKEY3 - Astra Symmetry


Zufällige Reviews