Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MY REGIME - Dogmas
Band MY REGIME
Albumtitel Dogmas
Label/Vertrieb Scarlet Records / Soulfood
Homepage www.facebook.com/myregime
Verffentlichung 27.08.2016
Laufzeit 37:59 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
MY REGIME: der Bandname deutet an, das hier jemand das Sagen hat und/oder sich dabei nix sagen lsst. Der Betreffende kommt aus Schweden, nennt sich Spice und ist dem informierten Stonerrocker von Bands wie SPIRITUAL BEGGARS und KAYSER hinlnglich bekannt. Auf "Dogmas" weht jedoch ein gnzlich anderer als von Rucherstbchen geschwngerter Suselwind. Hier gibt's richtig auf die Glocke, und zwar so, dass smtliche Bay-Area-Thrasher der 1980er im Grab und Rollstuhl rotieren drften. EXODUS, TESTAMENT und vor allem SLAYER bekommen mit diesem Thrash-Lehrstck quasi-erster Stunde Nachhilfe in eigener Sache. Wilde Doublebassorgien, zornig-knurrige Bsse, irrsinnige Flitzefingersoli und Spice' Tom-Araya-Gedchtnis-Kreischen wecken ganz viele ganz schne Erinnerungen. Nach einem kurzen Intro ziehen die vier Schweden die Samthandschuhe aus und geben Gas: Hochgeschwindigkeits-Metal mit Schredderpunk- und chromatischen Black Metal anleihen machen einfach Spa. Nicht so doll ist, dass die Jungs sich so dicht an ihren offensichtlichen Vorbildern orientieren, dass die zahlreichen Wiedererkennungsmomente sich fast ausschlielich auf andere Bands beziehen. Vielleicht ist "Dogmas" auch nur eine Herzensangelegenheit von Spice, der sich ohnehin niemandem mehr beweisen muss. Dafr sprechen auch der pseudospanische Mittelteil des Albums, wo es mit dem Instrumental "The Butcher Of La Cabana" und der seltsamen Nummer "Cuba Libre" zwei mgliche Outtakes in den Albumkanon gschafft haben. Das ist bei insgesamt stattlichen 16 Titeln jedoch zu verzeihen und schmlert das Hrvergngen nur peripher. Alle Schwermetaller der ersten Generation sollten hier mal rein hren, alle Spice-Fans auch, und die ganzen Neumetall-Hpfer knnen hier ihre echten Wurzeln entdecken. Schne Sache!
   
<< vorheriges Review
DAMAGE - Do The Damage
nchstes Review >>
FATUM AETERNUM - The Darkest Hour EP


Zufällige Reviews